Fehler, die Frauen im Bett machen
Aktualisiert

Fehler, die Frauen im Bett machen

Sie fragen sich, ob Ihr Partner zufrieden sein kann mit Ihnen in den intimsten Stunden? Dann lesen Sie, welche Fehler die gängigsten sind, welche Sie unbedingt vermeiden sollten.

Nur daliegen gilt nicht, Frauen! Strengen Sie sich ein bisschen an im Bett und versuchen Sie das nächste Mal, diese Fehler nicht zu machen.

1. Fehler: Ruhig bleiben

Man muss ja nicht über alles sprechen. Aber eine gewissen Geräuschkulisse verrät dem Partner, ob er sich auf dem richtigen Weg zu Ihrem Höhepunkt befindet oder dabei ist, sich zu verlaufen.

2. Fehler: Passiv sein

Im richtigen Leben ist die Rollenverteilung klar: Er jagt, sie weist zurück. Im Bett sollte das aber nicht so laufen. Ergreifen auch Sie einmal die Initiative, verführen Sie Ihren Partner.

Wenn er ständig diesen Part übernimmt und somit oft «nein» hört, verlässt ihn der Mut.

3. Fehler: Unsicher sein

Sie wollens nur im Dunkeln, nur unter der Bettdecke, nur mit Ihrem T-Shirt noch angezogen. Das tönt nicht gerade nach Supersex.

Wenn er sich zu Ihnen hingezogen fühlt, fühlt er sich von Ihnen als Ganzes angezogen. Also auch von Körperstellen, die Sie selber nicht sonderlich attraktiv finden. Ihm gefällts! Zeigen Sie sich!

4. Fehler: Vorher nicht duschen

Was die Dusche am Morgen verspricht hält sie nicht bis am Abend. Gewisse Sexpraktiken erfordern es (von beiden, übrigens), dass man vorher, und zwar kurz vorher noch einmal unter die Brause steigt. Das können Sie ja auch zusammen tun um Zeit zu sparen.

5. Fehler: Orgasmus vortäuschen

Da er sich offensichtlich bestens vergnügt, wollen Sie ihm die Freude nicht verderben und spielen ihm vor, das gleiche zu empfinden.

In Tat und Wahrheit aber langweilt er sie, ein echter Orgasmus könnte nicht weiter entfernt sein. Mit der Vortäuschung eines Orgasmus helfen Sie niemandem weiter.

Natürlich sollten Sie ihm nicht so deutschlich sagen, dass er schlecht ist im Bett - schlagen Sie vor, mal etwas anderes auszuprobieren oder übernehmen Sie einmal die Führung.

6. Fehler: Nichts Neues

Seien Sie etwas mutig und hören Sie sofort auf zu denken, dass es Sexpraktiken gibt, die abartig sind. So lange beide damit einverstanden sind, geht alles.

7. Fehler: Die Frisur

Wir sprechen hier nicht von den Haarpracht auf Ihrem Kopf! Ausser Ihr Partner steht ausdrücklich auf haarige Damen, sollten Sie noch heute zum Rasierer greifen. Eine Ganzrasur muss es ja nicht sein, aber ein adretter Kurzhaarschnitt steht allen.

8. Fehler: Sie hören nicht zu

Auch Männer stöhnen. Und es empfiehlt sich, genau hinzuhören, wann er das wie tut! Passen Sie Ihre Aktivitäten dem Stöhnen Ihres Partners an.

Deine Meinung