«Working Poor»: Fehlt dir das Geld an allen Enden, obwohl du Vollzeit arbeitest?

Publiziert

«Working Poor»Fehlt dir das Geld an allen Enden, obwohl du Vollzeit arbeitest?

Armut trotz Arbeit. In der Schweiz lebten im Jahr 2020 gemäss Bundesamt für Statistik rund 722’000 von Armut betroffene Menschen. Die Caritas geht etwa von 500’000 bis 600’000 Working-Poor-Betroffenen aus. In einem SRF-Beitrag warnt sie sogar vor einer «sozialpolitischen Zeitbombe» und schaut mit sorgenvollem Blick in die Zukunft. 

von
Simona Ritter
1 / 3
In der Schweiz lebten im Jahr 2020 gemäss Bundesamt für Statistik rund 722’000 von Armut betroffene Menschen. 
In der Schweiz lebten im Jahr 2020 gemäss Bundesamt für Statistik rund 722’000 von Armut betroffene Menschen.  Foto: Pexels
Die Caritas geht etwa von 500’000 bis 600’000 Working-Poor-Betroffenen aus. Das heisst, das Geld reicht oft kaum, um alle Rechnungen und Lebensmittel zu bezahlen.
Die Caritas geht etwa von 500’000 bis 600’000 Working-Poor-Betroffenen aus. Das heisst, das Geld reicht oft kaum, um alle Rechnungen und Lebensmittel zu bezahlen.Foto: Pexels
Geht es dir genauso? Erzähl uns deine Geschichte in einer Videoreportage. 
Geht es dir genauso? Erzähl uns deine Geschichte in einer Videoreportage. Foto: Pexels

Für eine Videoreportage zum Thema «Working Poor» möchten wir deine Geschichte hören und dich begleiten. Melde dich über folgendes Kontaktformular für weitere Informationen.  

Deine Meinung