Aktualisiert 23.01.2011 17:06

Polizei-Reaktion«Fehr hätte sich besser abholen lassen»

Philipp Hotzenköcherle, Kommandant der Zürcher Stadtpolizei, kritisiert nach der Prügelattacke auf SVP-Nationalrat Hans Fehr das Handeln des Politikers.

von
feb

Philipp Hotzenköcherle sagt zum Verhalten von Hans Fehr Hans Fehr: «Es war sehr mutig von Herrn Fehr, so nahe an den Demonstranten durchzulaufen.» Fehr hätte sich besser beim Polizeinotruf gemeldet und sich abholen lassen, so Hotzenköcherle gegenüber der «SonntagsZeitung». Die SVP habe keine Anfrage für Personenschutz gestellt, und die Polizei habe keine Kenntnisse davon gehabt, dass ein SVP-Nationalrat alleine durch die linksautonome Szene laufe.

Fehr war auf dem Weg zur Albisgüetli-Tagung von Demonstranten zu Boden geworfen und verprügelt worden. Die Attacke ist der Höhepunkt in einer Serie von Anschlägen, die im Abstimmungskampf um die Ausschaffungsinitiative begann. «Übergriffe auf Personen und Einrichtungen der SVP haben zugenommen», sagt Parteipräsident Toni Brunner. Die Volkspartei musste ihr Budget für die Sicherheit um 20 000 bis 30 000 Franken aufstocken.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.