Bundesliga: Yann Sommer muss auf ersten Bayern-Sieg warten

FCB – Köln 1:1Sommer muss auf ersten Bayern-Sieg warten – Traumtor rettet den FCB

Yann Sommer hütete gegen Köln zum zweiten Mal das Tor des FC Bayern. Am Freitag ging das Spiel 1:1 gegen Leipzig aus, nun folgte das gleiche Resultat.

von
Nils Hänggi

Yann Sommer muss sich in Geduld beweisen. So spielten die Münchner am Dienstagabend 1:1 gegen den 1. FC Köln. So haben sich der Nati-Star und sein neuer Verein den Start ins neue Jahr sicherlich nicht vorgestellt, folgte nach dem Remis gegen Leipzig doch jetzt ein weiteres – und das gegen einen Aussenseiter.

Das Gegentor fiel bereits nach vier Minuten durch Ellyes Skhiri, die Münchner waren unkonzentriert, Sommer war jedoch machtlos. Generell hatte der FC Bayern viel Mühe mit den Kölnern, die ohne Angst spielten. Dass nach 45 Minuten nicht bereits 0:2 aus Münchner Sicht stand, war dem Natigoalie zu verdanken, der nach einem Konter alles riskierte.

Sommer ist unzufrieden mit der 1. Hälfte

In der zweiten Hälfte rannte das Sommer-Team dann lange Zeit erfolglos an – bis zur 90. Minute, als Joshua Kimmich mittels Traumtor zum Ausgleich traf. Die Freude war riesig: Sommer streckte die Fäuste in die Luft.

Nach dem Spiel meinte er gegenüber Sat 1: «Es war ein schönes Tor, aber zu spät. Wenn wir früher treffen, wäre der Sieg möglich gewesen.» In der ersten Hälfte hätten sie «unsauber» gespielt. Am Samstag folgt gegen Frankfurt für den Schweizer die nächste Chance auf seinen ersten Sieg mit Bayern.

Frey und Brunner erleben ein Debakel

Niko Kovac bleibt derweil mit dem VfL Wolfsburg im Torrausch und hat seiner alten Liebe Hertha BSC im Abstiegskampf einen üblen Stich versetzt. Nur drei Tage nach dem Sechserpack gegen den SC Freiburg feierten die Niedersachsen mit dem 5:0 in Berlin den nächsten Kantersieg und verschärften die Krisenstimmung beim erschreckend hilflosen Hauptstadtclub.

Auch Schalke erlitt eine Schlappe. Ja, mehr noch: Der desolate FC Schalke 04 taumelt nach dem 1:6 gegen RB Leipzig fast unaufhaltsam dem Abstieg entgegen. Die Mannschaft von Trainer Thomas Reis war gegen den starken DFB-Pokalsieger zum Auftakt des 17. Spieltags in der Fussball-Bundesliga chancenlos. «Die erste Halbzeit war zum Vergessen», gab der Schweizer Neuzugang Michael Frey zu. Auch Aussenverteidiger Cédric Brunner konnte die Niederlage nicht verhindern.

Deine Meinung

Und ich ...

… wünsche euch einen schönen Abend! Danke für das Mitlesen. Hier folgt in Kürze eine Match-Zusammenfassung.

Bayern und Köln spielen 1:1

Schluss: Der Schiri pfeift die Partie ab! Yann Sommer muss auf ersten Bayern-Sieg warten: Traumtor rettet dem FCB in der 90. Minute einen Punkt gegen Köln.

TOOOOOR FÜR BAYERN

90': Kimmich trifft zum 1:1! Was für ein Wahnsinnstor des Deutschen. Aus dem Stand hämmert er die Kugel aus einiger Entfernung in die Maschen. Auf der anderen Seite des Feldes sieht man unseren Nati-Goalie Yann Sommer jubeln.

Pfostentreffer für die Bayern

88': Choupo-Moting schiesst den Ball an den Pfosten! das war vom Bayern-Stürmer ganz schwach gemacht. Glück für ihn: Der Schiri pfeift Abseits.

Bayern rennen an

86': Nur noch wenige Minuten zu spielen und die Münchner rennen noch immer einen 0:1-Rückstand hinterher. Kommt der Club von Yann Sommer nochmals zurück?

Fast das 2:0 für Köln

81': DAS hätte eigentlich das 2:0 für Köln sein müssen! Doch nach einem schönen Konter kommt der Kölner Mann nicht durch und wird abgedrängt. Glück für die Bayern – und auch Sommer, der gar nicht erst einzugreifen braucht.

Top-Chance

80': Müller hat die Chance auf das 1:1, doch Schwäbe ist es wieder zur Stelle.

Bayern haben noch 15 Minuten

75': Sommer hat derzeit überhaupt keine Bälle mehr zu halten. Die Partie spielt sich nur noch in der Köln-Hälfte ab. Doch ob es nun Müller, Choupo-Moting oder sonst ein Bayern-Stürmer ist, alle verschiessen, respektive scheitern.

Müller wird eingewechselt

67': Jetzt werfen die Bayern alles nach vorne. Für Musiala kommt Müller ins Spiel.

Chance Choupo-Moting

62': Coman flankt flach in den Strafraum, in diesem versucht es Choupo-Moting mit der Hacke – er bleibt aber ohne Glück.

Viel zu kompliziert

61': Die Bayern sind massiv besser als noch in der ersten Hälfte, doch der letzte Pass kommt nicht durch. Und wenn er durchkommt, steht da ein Super-Schwäbe im Tor der Kölner. Die Frage ist aber schon: Wie lange geht das für die Kölner noch gut?

Fans sind vom Köln-Goalie begeistert

Ja, das muss man sagen: Kön-Goalie Schwäbe hält bisher sehr gut. Das merken auch die Fussball-Fans in Deutschland.

Köln führt noch immer

53': Der FC Bayern setzt sich in der Köln-Hälfte fest. Doch der letzte Pass, der ist einfach zu ungenau. Noch haben die Münchner um Nati-Goalie Yann Sommer Zeit, um das 1:1 zu schiessen.

De Ligt versucht es

48': De Ligt versucht es mit einem Weitschuss, doch der Ball geht drüber. Die Kölner stehen gut und der FC Bayern hat Mühe, um gefährlich vors Kölner Tor zu kommen.

Schiri pfeift wieder an

46': Es geht weiter.

Fazit

Die Kölner hatten einen Blitzstart und gingen nach einer Ecke durch Skhiri in Führung. Die Bayern enttäuschten bisher. Yann Sommer hatte eigentlich keine grossen Aktionen: Einmal hielt er wunderbar, einmal fiel er mit einem Fehlpass auf.

Pause

45': Es ist Halbzeit. Der Schiri bittet zum Pausentee.

Bayern enttäuschen

38': Was machen die Bayern da? Nun: Die Verteidigung macht vieles, nur nicht sicher stehen. Tigges hätte fast das 2:0 geschossen. Wenn du dir die Szene vorstellen willst: Einerseits sind da Füchse, die wissen, was sie wollen – nämlich die Hühner. Das sind die Kölner. Auf der anderen Seite sind die Hühner, die komplett ohne Plan herumlaufen.

Ecke für Köln

35': Noch immer steht es 1:0 für den 1. FC Köln. Und nach einer kurzen Druckphase hat sich Köln wieder stabilisiert und kommt auch zu einem Eckball. Das hilft dem FC durchzuatmen. Bei den Bayern macht sich Coman warm – ein Zeichen für Sané und Gnabry, die beide ein schwaches Spiel zeigen.

Köln-Fans sind happy

14 Kommentare