Feiertage drückten auf Detailhandelsumsätze
Aktualisiert

Feiertage drückten auf Detailhandelsumsätze

Der Schweizer Detailhandel hat im Mai wertmässig 2,4 Prozent weniger umgesetzt als ein Jahr zuvor.

Dies muss die Händler aber nicht beunruhigen: Im Vergleich zum Mai 2003 fehlten in diesem Jahr wegen Feiertagen zwei Verkaufstage.

Teuerungsbereinigt sanken die Detailhandelsumsätze um 3,5 Prozent, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) am Freitag mitteilte. Im April 2004 hatten die nominalen Umsätze eine Zunahme von 1,9 Prozent, im Mai 2003 eine solche von 1 Prozent verzeichnet.

Wegen den zwei fehlenden Verkaufstagen bedeutet der Rückgang keine Trendwende in der seit Jahresbeginn positiven Umsatzentwicklung. Die Umsätze je Verkaufstag stiegen im Mai nominal um 5,7 Prozent, real um 4,5 Prozent.

Eine Gesamtbeurteilung werden die Ergebnisse für den Juni ermöglichen, weist doch der Juni 2004 auf Grund der unterschiedlichen Lage der Feiertage (Pfingsten) zwei Verkaufstage mehr auf als der Juni 2003.

(sda)

Deine Meinung