Protest gegen die Euro: Femen legen den EM-Pokal flach
Aktualisiert

Protest gegen die EuroFemen legen den EM-Pokal flach

Aus Protest gegen Sextourismus in der Ukraine haben zwei halbnackte Frauen zum zweiten Mal versucht, den Fussball-EM-Pokal bei einer öffentlichen Präsentation zu beschädigen.

von
pre

Die meisten Ukrainer und Ukrainerinnen freuen sich auf die anstehende Fussball-Europameisterschaft im eigenen Land. Die kommerzielle Grossveranstaltung ist aber vor allem der Frauenrechte-Gruppe Femen ein Dorn im Auge. Schon mehr als einmal haben sie mit blanken Brüsten gegen den Mega-Event protestiert.

In Kiew und Dnjepropetrovsk attackierten sie gar den EM-Pokal. Während der Präsentation der Trophäe in den Austragungsorten schlichen sie sich auf die Bühne, entblössten ihren nackten Oberkörper, auf dem die Aufschrift «Fuck Euro 2012» zu lesen war, und griffen nach dem Pokal.

In Kiew verhinderten die Sicherheitskräfte noch Schlimmeres, in Dnjepropetrovsk fiel der glänzende Kübel aber zu Boden. Nach Angaben von Femen wurden bei der Aktion insgesamt vier Frauen kurzzeitig festgenommen, darunter zwei Französinnen und eine Polin. Die Polizei habe die Kameras der Frauen beschlagnahmt, schrieb Femen am Montag in ihrem Internetblog.

Die Femen-Attacke vom 12. Mai in Kiew. (Quelle: YouTube)

Deine Meinung