Papstrücktritt: Femen stürmen nackt in die Notre Dame
Aktualisiert

PapstrücktrittFemen stürmen nackt in die Notre Dame

Die Feministinnengruppe Femen aus der Ukraine hat ihre Freude über den Rücktritt des Papstes in üblicher Manier zum Ausdruck gebracht: Oben ohne feierten sie in der Pariser Kathedrale Notre Dame.

Die neun Aktivistinnen der feministischen Gruppe Femen traten am Dienstag in der Pariser Kathedrale mit der Parole «Pope No More» auf, die sie sich auf Brust und Rücken geschrieben hatten. Sie läuteten eine grosse Glocke, die als Schaustück zur 850-Jahr-Feier der Notre-Dame aufgestellt war. Kirchendiener schalteten die Beleuchtung aus und drängten die Frauen aus dem Gebäude. Die Teilnehmerinnen erklärten, sie wollten mit einer provokativen Aktion die Entscheidung von Papst Benedikt XVI. feiern, Ende Februar sein Amt niederzulegen.

(sda)

Deine Meinung