Christoph Daum im Hoch: Fenerbahce wird zu «Rekordbahce»

Aktualisiert

Christoph Daum im HochFenerbahce wird zu «Rekordbahce»

Der Deutsche Christoph Daum ist als Trainer von Fenerbahce Istanbul am Bosporus ein gefeierter Held. Nach dem 3:0 gegen Genclerbirligi Ankara, dem achten Sieg hintereinander, wird sein Verein als «Rekordbahce» bezeichnet.

Die stets überschwängliche Presse hat Fenerbahce aufgrund der Verbesserung der 45 Jahre alten Liga-Rekordmarke zum "achten Weltwunder» erklärt.

«Als ich zurückgekommen bin, war der Verein wie ein schlafender Riese. Wir mussten diesen Kraftmeier nur aufwecken», sagte Daum. Der 55-jährige Deutsche, der vom 2003 bis 2005 schon einmal Fenerbahce-Coach war und im Juni vom 1. FC Köln kam, hat sich mit dem Liga-Rekord in die Geschichtsbücher des Klubs eingetragen. Dieser zählt mit mehr als 162'000 Mitgliedern zu den grössten der Welt und war bereits 17-mal türkischer Meister.

(si)

Deine Meinung