Super-G: Fenninger holt Gold - Gut verpasst Podest knapp
Aktualisiert

Super-GFenninger holt Gold - Gut verpasst Podest knapp

Lara Gut verpasst nach der Bronze-Medaille in der Abfahrt im Super-G das Podest nur um sieben Hundertstel. Gold gewinnt Anna Fenninger vor Maria Höfl-Riesch und Nicole Hosp.

Von den ersten acht Fahrerinnen sind gleich sieben ausgeschieden. Mit Startnummer 9 fährt Fabienne Suter dann Bestzeit - doch nach ihrem 5. Rang in der Abfahrt reichts auch heute nicht aufs Podest: Rang 7 mit 1,37 Sekunden Rückstand auf die Siegerin. Direkt vor ihr klassierte sich bei ihrem Olympia-Abschied die 33-jährige Teamkollegin Fränzi Aufdenblatten mit 1,27 Sekunden Rückstand. Ausgeschieden ist Abfahrts-Olympiasiegerin Dominique Gisin.

Lara Gut lag bei ihrer Zieldurchfahrt mit Startnummer 20 auf Rang 3 und durfte wie schon in der Abfahrt auf die Bronze-Medaille hoffen. Doch Maria Höfl-Riesch schaffte mit Nr. 22 Rang 2 - die vierte Olympia-Medaille für die Deutsche nach Doppel-Gold in Vancouver und Gold diese Woche in der Super-Kombination.

Höfl-Riesch klassierte sich zwischen den Österreicherinnen Anna Fenninger und Nicole Hosp. Für die 24-jährige Fenninger, die in der Super-Kombination (14.) und Abfahrt (ausgeschieden) enttäuscht hatte, ist dies nach WM-Gold in der Super-Kombination 2011 der zweite Titel an Grossanlässen. Und Nicole Hosp kann sich nach Silber in der Super-Kombination bereits die zweite Medaille an diesen Winterspielen umhängen lassen.

Gold: Anna Fenninger (Ö)

Silber: Maria Höfl-Riesch (De)

Bronze: Nicole Hosp (Ö)

Ferner: 4. Lara Gut (Sz)

6. Fränzi Aufdenblatten (Sz)

7. Fabienne Suter (Sz)

Ausgeschieden: Dominique Gisin (Sz)

Nicht gestartet: Tina Weirather (Lie)

Zum Liveticker im Popup (si)

Deine Meinung