Aktualisiert

Fergie war ein Junkie

Die Sängerin der Black Eyed Peas, die jetzt als Solokünstlerin durchstartet, musste hart gegen ihre Drogensucht kämpfen.

«Es war der schwerste Freund, mit dem ich je Schluss machen musste», sagte Stacey «Fergie» Ferguson dem US-Magazin «Time» vom Montag. Die Droge Crystal Meth habe sie süchtig gemacht. «Aber der Grund, warum man überhaupt damit anfängt, ist interessant», erklärte sie weiter. «Vieles hing damit zusammen, dass ich ein Kinderstar war. Ich lernte, Gefühle zu unterdrücken.» Fergie brachte gerade ihr erstes Soloalbum mit dem Titel «The Dutchess» heraus. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.