Im Südtirol sind Ferien auf dem Bauernhof im Trend
Ferien auf dem Bauernhof in Südtirol: Der Bucherhof liegt oberhalb von Meran und bietet Ruhe, Natur sowie eine tolle Aussicht.

Ferien auf dem Bauernhof in Südtirol: Der Bucherhof liegt oberhalb von Meran und bietet Ruhe, Natur sowie eine tolle Aussicht.

Bucherhof
Publiziert

Tipp in SüdtirolFerien auf dem Bauernhof liegen im Trend

In Südtirol kann man auf über 1600 Bauernhöfen Ferien machen. Wir haben den Trend auf dem Bucherhof oberhalb von Meran getestet und uns auf die Spuren der Südtiroler Tradition begeben.

von
Laura Zygmunt

Das sonnenverwöhnte Südtirol im Norden Italiens ist nicht nur Wander-, Velo-, und Wellnessparadies, sondern auch die Heimat von vielen traditionsreichen Bauernhöfen. Wer schon immer einmal wissen wollte, wie das Leben auf einem Hof ist, kann es gleich selbst testen. Denn in Südtirol bieten über 1600 Betriebe Ferien auf dem Bauernhof an.

Einer davon ist der Bucherhof in Marling, welchen wir besucht haben. Der Obstbauernhof liegt inmitten von Obstwiesen und Weingärten und bietet einen herrlichen Panoramablick auf Meran. Der Bauernhof wird von der Familie Ladurner betrieben – und das schon seit dem Jahr 1798. Seit vier Jahren heisst der Familienbetrieb ganzjährig Gäste willkommen und beherbergt diese auf dem liebevoll eingerichteten Hof. 

Im Bucherhof in Marling, Südtirol, können Gäste unter dem Konzept des Roten Hahns Ferien auf dem Bauernhof verbringen.

Im Bucherhof in Marling, Südtirol, können Gäste unter dem Konzept des Roten Hahns Ferien auf dem Bauernhof verbringen.

Laura Zygmunt

Mit viel Herzblut packt die ganze Familie an, um die landwirtschaftliche Arbeit und die Gästebetreuung zu bewältigen. Zur Auswahl stehen den Gästen sechs Doppelzimmer und zwei Mehrbettzimmer zu einem Preis von rund 72 Euro pro Person und Nacht – inklusive hausgemachtem Bauernfrühstück.

Das Zimmer Goldapfel ist in warmen Tönen gehalten und bietet Platz für zwei Personen.

Das Zimmer Goldapfel ist in warmen Tönen gehalten und bietet Platz für zwei Personen.

Bucherhof
Im Kuh-Heuzimmer finden zwei bis drei Personen Platz. Das Besondere neben dem wilden Look ist die 180-Grad-Aussicht auf Meran.

Im Kuh-Heuzimmer finden zwei bis drei Personen Platz. Das Besondere neben dem wilden Look ist die 180-Grad-Aussicht auf Meran.

Bucherhof
Das Zimmer Familienherz ist mit einem Doppelbett sowie zwei Stockbetten ausgestattet.

Das Zimmer Familienherz ist mit einem Doppelbett sowie zwei Stockbetten ausgestattet.

Bucherhof

Das Frühstücksbuffet ist reichhaltig und besteht aus diversen Käse- und Fleischsorten, Brot, Müesli, Säften, Konfitüren, Kuchen und Eierspeisen nach Wahl. Dabei ist fast alles hausgemacht und wird mit viel Liebe zum Detail präsentiert. Serviert wird das Frühstück von Luise Ladurner, meist zusammen mit einem Ausflugstipp für den Tag.

Die hausgemachten Konfitüren und Säfte werden den Gästen zum Frühstück serviert.

Die hausgemachten Konfitüren und Säfte werden den Gästen zum Frühstück serviert.

Laura Zygmunt

Währenddessen ist ihr Mann, Georg Ladurner, schon seit zwei Uhr morgens auf den Beinen. Da der Frost in der Nacht eingesetzt hat, gilt es, die Apfelbäume zu schützen. Momentan pflanzt die Familie die beliebte Sorte Pink Lady an, welche jeweils im November geerntet wird. Doch wann und zu welchem Preis welche Apfelsorten im Trend liegen, bestimmt der Markt. Das und die Tatsache, dass viele Discounter ihre Produkte in Ländern wie Tschechien und Polen günstig einkaufen, ist eine grosse Herausforderung für die Zukunft vieler Höfe.

Vor der imposanten Bergkulisse in Marling baut die Familie Ladurner unter anderem die Apfelsorte Pink Lady an.

Vor der imposanten Bergkulisse in Marling baut die Familie Ladurner unter anderem die Apfelsorte Pink Lady an.

Laura Zygmunt

Win-win für Bauernhöfe und Gäste

Genau hier sieht der Südtiroler Bauernbund Handlungsbedarf und hat deswegen vor 25 Jahren erfolgreich die Marke Roter Hahn ins Leben gerufen, um den Bäuerinnen und Bauern einen Nebenverdienst zu ermöglichen. Daran interessierte Bauernhöfe, wie auch der Bucherhof, können sich der Marke anschliessen und Gäste bei sich aufnehmen. Je mehr Voraussetzungen und Qualitätsmerkmale erfüllt sind, desto mehr Blumen, ähnlich wie Sterne bei Hotels, erhält ein Hof.

Dass Ferien auf dem Bauernhof im Trend liegen, bestätigt Sonja Kaserer vom Marketing des Roten Hahns. Immer mehr Gäste suchen die Nähe zur Natur und schätzen den persönlichen Austausch mit den Gastgebenden sehr. Während viele ältere Gäste zu den Stammkundinnen und Stammkunden zählen, zieht es vermehrt auch die jüngere Generation auf die Höfe. Dabei lässt sich für jeden Geschmack und jedes Budget etwas finden: Vom klassischen Bauernhof mit Tierhaltung bis zu Bergbauern-, Wein- oder Obsthöfen.

Hol dir den Lifestyle-Push!

Dich interessieren die schönen Dinge des Lebens? Mit dem Lifestyle-Push verpasst du nichts mehr rund um Reisen, Mode und Beauty. Dazu gibts Updates über die neusten Trends aus Food, Wohnen sowie Fitness und Gesundheit.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «Lifestyle» an – schon läufts.

Rückkehr zur Tradition

Ebenfalls Teil des Roten Hahns sind typische Südtiroler Buschenschänke. Die traditionsreichen, aber aufgrund der harten Arbeit sowie strengen Regulationen vom Aussterben bedrohten Gastbetriebe bauen ihren eigenen Wein an und kochen für Gäste bäuerliche Speisen. Einer davon ist der Betrieb Oberlegar, welcher hoch über Terlan thront und einen atemberaubenden Blick auf das Tal bietet.

Die traditionelle Buschenschank Oberlegar besticht durch gastfreundliche Wirte, leckeres Essen sowie eine atemberaubende Aussicht auf Terlan.

Die traditionelle Buschenschank Oberlegar besticht durch gastfreundliche Wirte, leckeres Essen sowie eine atemberaubende Aussicht auf Terlan.

Laura Zygmunt

Gekocht wird hier traditionell noch über dem Feuer und aufgetischt werden saisonale Gerichte aus regionalen Zutaten. Ein echter Geheimtipp für Feinschmeckerinnen und Feinschmecker, die auf der Suche nach herzlicher Gastfreundschaft und langjähriger Tradition sind.

In den Südtiroler Buschenschänken wird noch traditionell über dem Feuer gekocht.

In den Südtiroler Buschenschänken wird noch traditionell über dem Feuer gekocht.

Laura Zygmunt

Traditionsbetriebe wie der Bucherhof oder der Oberlegar bieten Reisenden einen authentischen Einblick in das Leben vor Ort. Wer die Region aus dieser Perspektive bereist, stösst auf viel Offenheit sowie Herzlichkeit und nimmt ein Stück Südtiroler Ruhe mit in den Alltag.

Warst du schon einmal in Südtirol in den Ferien? Falls ja, was hat dir am besten gefallen? Falls nein, was würdest du gerne entdecken?

Deine Meinung

7 Kommentare