Aktualisiert 11.08.2007 08:43

Ferienhaus explodiert - zwei Tote

Bei einer Explosion in einem Ferienhaus in Österreich sind zwei Urlauber ums Leben gekommen, sechs weitere erlitten zum Teil schwere Verletzungen. Ursache des Unglücks in der Steiermark war vermutlich eine Verpuffung im Kachelofen.

Polizei und Krankenhäuser widersprachen laut APA am Samstagmorgen Angaben der Sicherheitsdirektion, die ein drittes Todesopfer gemeldet hatte. Ein Verletzter schwebte noch in Lebensgefahr.

Zum Zeitpunkt des Unglücks am Freitagabend hielt sich eine achtköpfige Gruppe von Wanderern aus Wien und Niederösterreich in dem Ferienhaus auf, darunter eine 26-jährige deutsche Studentin, die in Wien wohnt. Durch die Wucht der Explosion stürzten drei Aussenmauern ein, und eine Decke aus Beton fiel herunter.

Eine Aussenwand wurde 15 Meter weit weggeschleudert, wie ein Polizist mitteilte. Ein Feuerwehrmann berichtete der APA, zwei Männer seien durch die Explosion und das einstürzende Gebäude unter einer Betonwand begraben worden. Für sie sei jede Hilfe zu spät gekommen. Die Feuerwehr schloss einen Gasunfall aus.

Pruggern liegt in der Dachstein-Tauernregion, rund 100 Kilometer südöstlich von Salzburg. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.