Aktualisiert 29.10.2007 20:31

Fernfahrer 35 Stunden ohne Pause unterwegs

Die Zuger Polizei hat am Samstag in Sihlbrugg ein Sattelmotorfahrzeug angehalten.

Die Chauffeuse und ihr Beifahrer waren auf dem Weg von Deutschland nach Italien. Das deutsche Duo war seit 35 Stunden unterwegs und hatte die erforderlichen Ruhezeiten nicht eingehalten. Bei doppelt besetzten Lastwagen ist eine achtstündige Ruhepause nach 22 Stunden Fahrt vorgeschrieben. Die zwei Lenker wurden deshalb verzeigt, die Weiterfahrt wurde ihnen untersagt. Der Spediteur musste einen Ersatzchauffeur aufbieten.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.