Publiziert

ZürichFernseher im Schaufenster zeigt Pornoseite

In einer Interdiscount-Filiale in Zürich war in der Nacht auf Mittwoch eine Pornoseite aufgeschaltet. Verantwortlich dafür ist eine Drittperson.

von
tam

Im Schaufenster ist eine Porno-Seite aufgeschaltet. (Video: Leser-Reporter)

Ungewöhnlich war das, was in der Interdiscount-Filiale an der Baumackerstrasse in Zürich-Oerlikon in der Nacht auf Mittwoch im Schaufenster zu sehen war. Statt eines unverfänglichen Filmes zeigte ein Fernsehbildschirm eine Pornoseite an. «Da ist was los», schreibt ein Leser-Reporter, der das gesehen und fotografiert hat.

Der Vorfall ist bei Interdiscount bekannt, wie es auf Anfrage heisst. «Wir bedauern die Panne sehr», sagt Sprecherin Alexandra Friedli. Der Inhalt sei nicht durch Interdiscount publiziert worden, sondern durch eine Drittperson, die sich unberechtigt auf den TV Zugriff verschafft hat. «Wir gehen davon aus, dass sie eine Verbindung mit dem TV mittels einer kompatiblen Fernbedienung oder via Handy aufgebaut hat und die Inhalte publiziert hat.» Zurzeit würden Abklärungen getroffen, wie solche Vorfälle zukünftig verhindert werden können.

Es ist nicht der erste Vorfall dieser Art: Im Februar etwa lief im Schaufenster einer Sunrise-Filiale in Dietikon ein Erotikfilm. Bei Sunrise hiess es, dass ein Mitarbeiter beim Schliessen des Shops fälschlicherweise einen privaten Fernsehsender eingestellt habe, auf dem am späten Abend ein Erotikfilm lief.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.