Aktualisiert 13.11.2007 16:14

Ferrer rang im Prestigeduell Nadal nieder

David Ferrer hat beim Masters in Schanghai das Prestigeduell gegen Rafael Nadal 4:6, 6:4, 6:3 für sich entschieden. Die Halbfinalplätze in der Gruppe Gold machen die beiden Spanier und Richard Gasquet unter sich aus.

Die Begegnung zwischen Nadal und Ferrer war der erwartete Abnützungskampf, der gleichwohl Tennis von allerbester Qualität bot und in dem Ferrer mit Fortdauer das Spieldiktat immer mehr an sich riss. Die 2:40 Stunden dauernde Begegnung brachte erst im dritten Satz klare Verhältnisse, als Ferrer mit zwei Breaks in Folge auf 5:1 davonzog.

Der Weltranglisten-Sechste schlug so seinen Landsmann zum zweiten Mal hintereinander. Zuvor hatte er Nadal im Achtelfinal der US Open bezwungen und seinen Teil dazu beigetragen, dass Roger Federer nach seinem Triumph in Flushing Meadows wieder die Führung in der Jahreswertung übernehmen konnte.

Trotz seines zweiten Sieges hat Ferrer den Platz in den Halbfinals noch nicht auf sicher. Bei einer Niederlage gegen Gasquet und einem Erfolg Nadals gegen Djokovic könnte der Fall eintreten, dass alle drei neben zwei Siegen auch das gleiche Satzverhältnis (5:3) aufweisen. In jenem Fall würden die beiden Halbfinalisten aufgrund des Game-Verhältnisses bestimmt.

Gasquet hielt sich die Hoffnung auf die Halbfinal-Teilnahme mit dem 6:4, 6:2 gegen Novak Djokovic offen, wogegen das Turnier für den Serben nach der Gruppenphase zu Ende sein wird. Der Vergleich zwischen den jüngsten Teilnehmern und zweier Debütanten war eine unerwartet klare Angelegenheit. Der 21-jährige Gasquet, der sein erstes Einzel gegen Nadal nach gewonnenem Startsatz verloren hatte, liess dem 20-jährigen Djokovic keine Chance. Im Gegensatz zum Spanier fehlte dem müde wirkenden Serben die Kraft zu einer Reaktion.

LIVE-TICKER

- David Ferrer schlägt Rafael Nadal! Er verwertet den ersten seiner drei Matchbälle und schlägt seien Landsmann in drei Sätzen.

- Drei Matchbälle für David Ferrer Der Spanier kann den Sack bei eigenem Aufschlag zumachen.

- 3:5 aus der Sicht von Nadal

- Break für Nadal! Die Weltnummer 2 hat die Aufholjagt gestartet.

- Weiteres Break für Ferrer! Nadal liegt nun bereits mit 1:5 hinten.

- Ferrer breakt Nadal gleich zweimal! Die Weltnummer 6 zieht mit 4:1 davon.

- 1:2

- Auch Nadal bringt sein Aufschlagsspiel durch. 1:1.

- Der dritte Satz beginnt. Ferrer gewinnt seinen Aufschlag.

- Satzgewinn für David Ferrer! Das Spiel ist neu lanciert.

- Gegenbreak für Nadal! Die Weltnummer 2 gibt postwendend die Antwort auf das verlorene Game.

- Break für David Ferrer! Rafael Nadal verliert sein Aufschlagsspiel. Neuer Spielstand: 5:3.

- Wieder bringt Ferrer seinen Aufschlag durch. 4:3.

- 3:3

- Das Spiel plätschert vor sich hin. 3:2 für Ferrer.

- 2:2

- 2:1 für Ferrer, Nadal am Aufschlag

- 1:1

- 1:0 für Ferrer

- Der zweite Satz beginnt. Ferrer am Aufschlag.

- Verwertet! Die Weltnummer 2 gewinnt den ersten Satz.

- Satzball für Nadal!

- 5:4

- Nadal gewinnt nach einem harten Schlagabtausch das Game. 5:3.

- 4:3. Nadal hat Aufschlag. Er liegt noch ein Break vorne.

- Break Ferrer! Es steht 4:2 für Nadal, Ferrer ist am Aufschlag.

- 4:1 für Nadal

- Break für Ferrer! Der Spanier scheint wachgerüttelt zu sein.

- Schon wieder ein Break für Nadal! Welch schwacher Start von David Ferrer!

- 2:0 für Nadal

- Break für Rafael Nadal! David Ferrer bringt seinen ersten Aufschlag nicht durch und liegt bereits im Hintertreffen.

- Mit etwas Verspätung beginnt in Schanghai die Partie Nadal-Ferrer. David Ferrer hat Aufschlag.

Vor dem Spiel

Die beiden Spanier sind erfolgreich ins Masters-Finale in Schanghai gestartet. David Ferrer bezwang in seinem ersten Gruppenspiel Novak Djokovic (ATP 3) mit 6:4, 6:4. Etwas mehr Mühe bekundete Rafael Nadal gegen Richard Gasquet (ATP 8). Der Federer-Verfolger gab gegen den Franzosen den ersten Satz ab, konnte die Partie aber schliesslich noch mit 3:6, 6:3, 6:4 zum Guten wenden.

Im laufenden Jahr sind sich die beiden Landsleute schon zweimal gegenüber gestanden. Zu Beginn des Jahres gewann Nadal in Barcelona mit 7:5 und 6:1. Am US-Open gelang es Ferrer dann, seinen Landsmann zu bezwingen. Er schlug Nadal im Achtelfinal in vier Sätzen und stiess daraufhin in den Halbfinal vor.

(mon)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.