French Open: Ferrer und Tsonga locker - Vögele siegt
Aktualisiert

French OpenFerrer und Tsonga locker - Vögele siegt

David Ferrer und Jo-Wilfried Tsonga unterstreichen in der 2. Runde ihre Ambitionen bei den French Open. Ebenfalls erfolgreich ist die Schweizerin Stefanie Vögele.

von
fox/als

David Ferrer steht als erster Spieler der Top 4 in der 3. Runde in Roland Garros. Der Spanier besiegt Landsmann Albert Montañes in lediglich 101 Minuten mit 6:2, 6:1, 6:3. In der dritten Runde trifft der 31-Jährige auf Feliciano López oder João Sousa. Ferrer ist in der Tableauhälfte von Roger Federer und wäre gemäss Setzliste der Halbfinalgegner von des Baselbieters.

Schon im Viertelfinal könnte Federer auf Jo-Wilfried Tsonga treffen. Der Franzose entledigte sich der Auftage Jarkko Nieminen in 1:56 Stunden mit 7:6, 6:4, 6:3 und steht ebenfalls in der 3. Runde.

Gegenüber dem Regentag von gestern macht das Wetter in Paris bisher mit. Allerdings sind die Aussichten für den Nachmittag nicht gut. Es soll zu Regenschauern kommen. Bis jetzt (15.45 Uhr) blieb es allerdings trocken. Trotzdem ist es gut möglich, dass Federers Geduld heute auf die Probe gestellt wird.

Vögele in Runde 2

Stefanie Vögele (WTA 56) erreicht in Roland Garros die 2. Runde. Die Aargauerin trifft nach dem 6:4, 2:6, 6:4 gegen Heather Watson (WTA 48) nun auf die Estin Kaia Kanepi (WTA 26).

Es war nicht gerade die Partie zweier Spielerinnen, welche vor Selbstvertrauen strotzten. Watson hatte die letzten vier Turniere wegen Mononukleose absagen müssen, Vögele nach ihrem sehr erfolgreichen Nordamerika-Trip ebenfalls die letzten vier Spiele auf europäischem Sand verloren und eine schwierige Phase hinter sich. Die konstanteste Schweizerin der letzten Jahre trat aber von Anfang an mutig auf und gewann den ersten Satz verdient. Nach dem deutlich verlorenen zweiten Durchgang liess sie sich nicht beirren, schaffte das frühe Break zum 1:0 und servierte dann den Sieg nach Hause.

Sie steht damit zum dritten Mal in der 2. Runde eines Major-Turniers, zum ersten Mal in Paris. Grossbritannien hat hingegen nach der Absage von Andy Murray und dem Out von Laura Robson keine Spieler(innen) mehr in den Hauptfeldern.

In der 2. Runde wird sich die Aargauerin nun mit einer ganz besonders formstarken Spielerin messen. Die kräftige Estin Kanepi gewann am letzten Wochenende das allerdings nicht überragend besetzte Premier-Turnier in Brüssel und führt auch im Head-to-Head 1:0.

Bereits ausgeschieden ist hingegen Carloline Wozniacki. Die einstige Nummer 1 aus Dänemark verliert wie schon in Rom gegen die Serbin Bojana Jovanovski.

Wawrinkas Gegner ist bekannt

Auch Stanislas Wawrinka kennt mittlerweile seinen Zweitrunden-Gegner. Der Waadtländer, die Nummer 10 im Ranking, trifft auf den Argentinier Horacio Zeballos (20 Minuten berichtet ab ca. 13 Uhr live). Das bisher einzige Duell gegen die Nummer 46 der Welt hat Wawrinka im Februar 2012 in Buenos Aires klar für sich entschieden.

Nach dem Triumph über Tomas Berdych eliminiert Gael Monfils auch seinen Gegner in der zweiten Runde. Der Franzose schlägt den Letten Ernests Gulbis in 3:15 Stunden 6:7 (5:7), 6:4, 7:6 (7:4) und 6:2. Den Marathon-Mann, der nun schon über 7h in den Beinen hat, hat nun ein spanisches Programm vor sich. Tommy Robredo, Nicolas Almagro und David Ferrer warten im Idealfall hintereinander.

Die Resultate vom Mittwoch:

French Open (21,017 Mio Euro/Sand). Männer. 2. Runde: Roger Federer (Sz/2) s. Somdev Devvarman (Ind) 6:2, 6:1, 6:1. David Ferrer (Sp/4) s. Albert Montanes (Sp) 6:2, 6:1, 6:3. Jo-Wilfried Tsonga (Fr/6) s. Jarkko Nieminen (Fi) 7:6 (8:6), 6:4, 6:3. Marin Cilic (Kro/10) s. Nick Kyrgios (Au) 6:4, 6:2, 6:2. Nicolas Almagro (Sp(11) s. Edouard Roger-Vasselin (Fr) 6:2, 6:4, 6:3. Milos Raonic (Ka/14) s. Michael Llodra (Fr) 7:5, 3:6, 7:6 (7:3), 6:2. Gilles Simon (Fr/15) s. Pablo Cuevas (Uru) 6:7 (2:7), 6:1, 6:1, 6:1. Sam Querrey (USA/18) s. Jan Hajek (Tsch) 6:4, 7:5, 6:4. Andreas Seppi (It/20) s. Blaz Kavcic (Sln) 6:0, 7:6 (7:3), 6:7 (2:7), 4:6, 6:3. Kevin Anderson (SA/23) s. Jewegeni Donskoy (Russ) 6:7 (8:10), 6:1, 7:5, 6:2. Jérémy Chardy (Fr/25) s. Roberta Bautista Agut (Sp) 6:2, 7:5, 6:4. Julien Benneteau (Fr/30) s. Tobias Kamke (De) 7:6 (11:9), 7:5, 5:7, 0:6, 6:4. Tommy Robredo (Sp/32) s. Igor Sijsling (Ho) 6:7 (4:7), 4:6, 6:3, 6:1, 6:1. Gael Monfils (Fr) s. Ernests Gulbis (Lett) 6:7 (5:7), 6:4, 7:6 (7:4), 6:2. Viktor Troicki (Kro) s. Daniel Gimeno-Traver (Sp) 4:6, 7:6 (7:4), 6:0, 6:7 (7:9), 6:4. Feliciano Lopez (Sp) s. João Sousa (Por) 3:6, 6:3, 6:4, 6:4.

Frauen. 2. Runde: Serena Williams (USA/1) s. Caroline Garcia (Fr) 6:1, 6:2. Agnieszka Radwanska (Pol/4) s. Mallory Burdette (USA) 6:3, 6:2. Sara Errani (It/5) s. Julia Putinzewa (Kas) 6:1, 6:1. Angélique Kerber (De/8) s. Jana Cepelova (Slk) 6:2, 6:2. Bojana Jovanovski (Ser) s. Caroline Wozniacki (Dä/10) 7:6 (7:2), 6:3. Ana Ivanovic (Ser/14) s. Mathilde Johansson (Fr) 6:2, 6:2. Roberta Vinci (It/15) s. Galina Woskobojewa (Kas) 6:4, 4:6, 6:2. Petra Cetkovska (Tsch) s. Anastasia Pawljutschenkowa (Russ/19) 7:5, 2:6, 6:4. Sorana Cirstea (Rum/26) s. Johanna Larsson (Sd) 6:1, 6:4. Varvara Lepchenko (USA/29) s. Jelina Switolina (Ukr) 7:6 (7:5), 6:1. Sabine Lisicki (De/32) s. Maria-Teresa Torro-Flor (Sp) 6:4, 6:0. Dinah Pfizenmaier (De) s. Urszula Radwanska (Pol) 6:3, 6:3. Ashleigh Barty (Au) s. Lucie Hradecka (Tsch) 7:5, 2:6, 6:1. Virginie Razzano (Fr) s. Zuzana Kucova (Slk) 4:6, 6:2, 6:0. Swetlana Kusnezowa (Russ) s. Magdalena Rybarikova (Slk) 1:6, 6:2, 6:2. Monica Puig (Puerto Rico) s. Madison Keys (USA) 6:4, 7:6 (7:2). (fox/als/si)

Deine Meinung