Zeichen setzen: Festival und Charta für mehr Anstand
Aktualisiert

Zeichen setzenFestival und Charta für mehr Anstand

Gewalt, Gleichgültigkeit, Vandalismus: Mit unterschiedlichen Mitteln bekämpfen Bolligen und Oftringen die gleichen Übel.

von
mar

Nachdem im letzten Jahr zwei Amokdrohungen zur vorübergehenden Schlies­sung einer Oftringer Schule führten, findet nun das Festival Riot of Love statt.

«Damit wollen wir ein Zeichen setzen», erklärt Jugendarbeiter David Bhend. Am 12. Juni treten Musiker wie Marc Sway oder QL und Pepe Lienhard Horns auf. Zudem werden verschiedene Projekte zur Eindämmung von Gewalt und Verwahrlosung vorgestellt.

In Bolligen hat eine Arbeitsgruppe die Bolligercharta.ch, einen Leitfaden für das Zusammenleben in der Gemeinschaft, erarbeitet. Im Zentrum der Charta stehen Werte wie Ehrlichkeit, Verantwortung und Vertrauen. Sie ruft aber auch dazu auf, bei Beschädigungen, Ruhestörungen oder Beleidigungen die Polizei zu informieren. Die Gemeinde hofft, dass die Vereinbarung von möglichst vielen Einwohnern unterzeichnet wird. (mar/20 Minuten)

Deine Meinung