Wohnungsbrand: Feuer fordert sechs Verletzte in Basel
Aktualisiert

WohnungsbrandFeuer fordert sechs Verletzte in Basel

Mitten in Basel ist in einer Wohnung Feuer ausgebrochen. Eine Person zog sich dabei Brandverletzungen zu. 5 Betroffenen werden wegen Rauchvergiftungen behandelt.

von
aeg

Am Samstagnachmittag nach 16 Uhr stechen Flammen aus der zweitobersten Wohnung des Wohnhauses am Kembserweg 16 in Basel. Die Feuerwehr ist schnell vor Ort und beginnt zu löschen. In dem Haus befinden sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs noch Menschen.

Sechs von ihnen verletzten sich. Eine erlitt gar Brandverletzungen, wie die Basler Polizei bestätigt. «Da kamen Flammen aus dem Fenster. Als die Feuerwehr dann löschte, wurde daraus ziemlich starker Rauch», erzählt ein Leser-Reporter, der gleich vis-à-vis wohnt.

«Eine Frau schaute aus dem Fenster im obersten Stock. Die Feuerwehr hat sie wohl runtergeholt. Später sah ich einen Feuerwehrmann dort stehen», berichtet er. Informationen zur Brandursache liegen noch keine vor. Es entstand laut Polizei erheblicher Sachschaden an der Liegenschaft. Die Sanität war mit 4 Fahrzeugen vor Ort und auch die Polizei war mit mehreren Patrouillen anwesend. Der Kembserweg wurde während ca. eineinhalb Stunden für den Verkehr gesperrt.

(Videos: Leser-Reporter)

Deine Meinung