Aktualisiert 25.07.2019 09:05

Triengen LUFeuer zerstört Kornfeld fast vollständig

Zwischen Büron und Triengen ist ein Feld in Brand geraten. Vier Hektar eines Getreidefeldes sind dabei verbrannt. Hundert Einsatzkräfte waren vor Ort.

von
gwa

Viel Rauch steigt über dem Feld auf (Video: Leser-Reporter)

Am Mittwochnachmittag ist in Triengen LU ein Feld in Brand geraten, wie Leser-Reporter Adnan Tahiri berichtet: «Ich bin zufällig dort vorbeigekommen und habe das Feuer gesehen.» Schnell seien Einsatzkräfte der Feuerwehr vor Ort gewesen. «Inzwischen sind etwa zehn Fahrzeuge von Feuerwehr und Polizei vor Ort.»

Die Luzerner Polizei bestätigt den Brand auf Anfrage. Eingegangen sei die Meldung über den Brand gegen 15.40 Uhr. Der Löscheinsatz sei derzeit im Gange. Gebäude seien nicht gefährdet, heisst es bei der Polizei weiter. Meldungen über Verletzte liegen derzeit keine vor.

Funkschlag war Auslöser

Der Brand sei bei Arbeiten auf dem Feld ausgebrochen. «Auf dem Feld wurde Stroh gepresst. Dabei kam es zum Funkenschlag, der auf das Getreidefeld übersprang», sagt Bernhard Steiger, Kommandant der Feuerwehr Büron-Schlierbach. «Das Getreidefeld ist sechs Hektaren gross. Es ist zu zwei Dritteln restlos niedergebrannt.»

Die drei Hektar grosse Strohparzelle sei komplett niedergebrannt. «Die Schwierigkeit bei diesem Brand war der starke Wind», sagt Steiger. Der Brand wurde mittlerweile gelöscht. Insgesamt standen hundert Einsatzkräfte der Feuerwehr Büron- Schlierbach, Regiowehr Triengen und der Feuerwehr Region Sursee.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.