Aktualisiert 10.10.2005 20:22

Feuer zerstörte SAC-Berghütte

Riesenpech für die SAC-Sektion Basel: Die erst vor vier Wochen fertig renovierte Wildenmatthütte bei Andermatt auf 2286 Metern Höhe ging am Sonntag in Flammen auf.

Eine siebenköpfige Familie – drei Erwachsene und vier Kinder – wollte in der Hütte übernachten, als um 20.45 Uhr plötzlich Rauch aus den Wänden quoll. «Die Leute schnappten sich noch Decken und gingen sofort nach draussen», sagt Hüttenchef Paul Wenger. Sie blieben unverletzt und wurden mit der Rega nach Andermatt geflogen.

Die Hütte brannte vollständig aus. Wenger: «Da tut mir das Herz weh. Wir hatten erst gerade die Solaranlage, das Dach, den Kamin und die Fahnenstange saniert – und jetzt dies.» Für Wenger ist der Brand unverständlich: «Es war alles extrem gut gesichert.» Die Brandursache ist noch unklar. Die Hütte wird voraussichtlich nicht mehr aufgebaut.

(cde)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.