Aktualisiert 05.08.2008 10:39

Zürich NordFeuerteufel steckt Autos in Brand

Heute Nacht und am Morgen brannte es in Zürich Nord gleich in zwei Tiefgaragen. In Seebach wurden zunächst Autos aufgebrochen, ehe die Flammen loderten. Nahe Oerlikon (Bild) kam es laut Augenzeugen vorgängig zu einer Explosion.

In der Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses in Zürich-Seebach sind am Dienstagmorgen ein Auto und ein Motorrad völlig ausgebrannt. Wie das Feuer entstehen konnte, ist noch unklar. Mehrere weitere Fahrzeuge und die Garage selbst wurden beschädigt, wie die Stadpolizei mitteilte.

Der gesamte Sachschaden steht zur Zeit noch nicht fest. In der selben Nacht wurden in der gleichen Tiefgarage laut Polizeiangaben mehrere Autos aufgebrochen. Ob der Brand damit zusammenhängt, ist noch Gegenstand der Ermittlungen.

Geht ein Feuerteufel um?

Ebenfalls in der Nacht auf heute brannten in einer Tiefgarage nahe des Bahnhofs Oerlikon mehrere Autos. Laut Angaben eines 20-Minuten-iPhone-Reporters gab es an der Margrit-Rainer-Strasse 13 einen lauten Knall, möglicherweise eine Explosion.

Anwohner der Margrit-Rainer-Strasse meldeten darauf eine starke Rauchentwicklung und alarmierten die Rettungskräfte. Schutz und Rettung Zürich rückte sofort aus. In der Tiefgarage mit über 100 Parkplätzen brannten mehrere Autos. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Es entstand Sachschaden von mehreren 100 000 Franken.

Verletzt wurde niemand. Die Bewohner der Liegenschaft verliessen das Gebäude oder blieben in den Wohnungen, wurden aber angehalten, die Fenster zu schliessen, wie die Stadtpolizei Zürich heute früh mitteilte.

Die Ursache ist nach wie vor unklar. Brandspezialisten der Kantonspolizei Zürich haben Ermittlungen aufgenommen.

(meg/mdr)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.