Brand in Steg ZH: Feuerwehr muss 2,5 km lange Wasserleitung legen
Publiziert

Brand in Steg ZHFeuerwehr muss 2,5 km lange Wasserleitung legen

Ein Bauernhaus im Tösstal ist am Mittwoch in Brand geraten. Es entstand ein hoher Sachschaden.

1 / 3
Ein Bauernhaus ist am Mittwoch in Brand geraten.

Ein Bauernhaus ist am Mittwoch in Brand geraten.

BRK News
Die Löscharbeiten waren schwierig. Es gab einen langen Anfahrtsweg und es musste eine lange Wasserleitung gelegt werden.

Die Löscharbeiten waren schwierig. Es gab einen langen Anfahrtsweg und es musste eine lange Wasserleitung gelegt werden.

BRK News
Es wurde niemand verletzt. Der Sachschaden beträgt mehrere Hunderttausend Franken.

Es wurde niemand verletzt. Der Sachschaden beträgt mehrere Hunderttausend Franken.

BRK News

In Steg im Tösstal ist am Mittwochnachmittag ein Bauernhaus in Brand geraten. Für die Feuerwehr war der brennende Hof auf der Grossegg ein schwieriger Fall. Der Weg zum Bauernhof war für die Einsatzkräfte ungewöhnlich lang, wie die Kantonspolizei Zürich am Donnerstag mitteilte. Zudem habe eine rund 2,5 Kilometer lange Wasserleitung gelegt werden müssen.

Dennoch habe die Feuerwehr den Brand im Wohnhaus des Hofs rasch unter Kontrolle bringen können. Die anderen Gebäude wurden nicht beschädigt. Tiere und Personen wurden keine verletzt. Der Schaden dürfte mehrere Hunderttausend Franken betragen. Die Brandursache ist noch unklar. Der Brandermittlungsdienst wird die Brandruine im Laufe des Donnerstags untersuchen und nach Hinweisen suchen.

(SDA)

Deine Meinung