Aktualisiert 18.05.2008 04:12

Feuerwehr rettet Hund aus Bach

In Lugano hat ein Hund die Hilfe der Feuerwehr gebraucht. Das Tier war im Stadtteil Viganello in einen nach starkem Regen angeschwollenen Bach gestürzt und vom Wasser mitgerissen worden. Er konnte unverletzt geborgen und seiner Besitzerin zurückgegeben werden.

Die Frau hatte in der Nacht auf Sonntag um 1 Uhr Alarm geschlagen, wie die Feuerwehr der Stadt Lugano mitteilte. Mehrere Feuerwehrleute rückten mit einem Boot und drei Fahrzeugen aus. Um den Hund zu suchen und zu bergen, mussten sich die Feuerwehrleute gegenseitig sichern.

Ein Wasserfall unterhalb der Unfallstelle, der wegen des starken Regens ebenfalls gefährlich worden war, erschwerte ihre Aufgabe. Schützen mussten sich die Retter auch vor mitgeschwemmten Gegenständen.

Im Tessin regnete es am Samstag stark. Am späten Abend gab ein Sprecher von MeteoSchweiz bekannt, es habe innerhalb von 24 Stunden 100 Liter Niederschlag pro Quadratmeter gegeben. Das ist die fast die Hälfte der Regenmenge, die normalerweise im Monat Mai fällt.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.