Aktualisiert 06.03.2018 11:21

Brand in Schüpfen

Feuerwehr steht seit 24 Stunden im Einsatz

Am Donnerstagnachmittag sind in einem Silo in Schüpfen Holzschnitzel und -späne in Brand geraten. Auch tags darauf ist der Einsatz im Gang.

von
miw
1 / 3
In einem Silo in Schüpfen brannte es.

In einem Silo in Schüpfen brannte es.

Leser-Reporter
Auch am Tag darauf standen die Feuerwehrleute noch im Einsatz.

Auch am Tag darauf standen die Feuerwehrleute noch im Einsatz.

Leser-Reporter
Drei Feuerwehrmänner wurden während des Einsatzes leicht verletzt.

Drei Feuerwehrmänner wurden während des Einsatzes leicht verletzt.

Leser-Reporter

Am Donnerstagnachmittag ging bei der Kantonspolizei Bern ein Brandalarm aus einem Holzbaubetrieb an der Sägestrasse in Schüpfen ein. Die ausgerückten Feuerwehrleute stellten vor Ort eine starke Rauchentwicklung Silo fest. Darin wurden Holzschnitzel und Holzspäne gelagert.

Die Löscharbeiten im Silo gesalten sich als äusserst schwierig: «Sie dauern zur Stunde noch an», teilt die Kantonspolizei am Freitagmittag mit. Der Inhalt des Silos muss fortlaufend und mit Spezialgerät geborgen und laufend gelöscht werden. 120 Feuerwehrleute stehen dafür insgesamt im Einsatz.

Drei Feuerwehrleute verletzt

Drei Feuerwehrmänner wurden während des Einsatzes leicht verletzt, zwei von ihnen konnten vor Ort ambulant behandelt werden, während der dritte durch eine Privatperson zur Behandlung ins Spital gebracht wurde.

Die umliegenden Gebäude sind vom Brand nicht betroffen; ein Bürokomplex wurde aus Sicherheitsgründen vorerst evakuiert.

«Die Brandursache ist zurzeit noch unbekannt», heisst es vonseiten der Polizei.

Die Sägestrasse in Schüpfen ist für die Dauer des Einsatzes bis auf weiteres gesperrt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.