Publiziert

Reigoldswil BLFeuerwehr verhindert Waldbrand im Baselbiet

In einem Gebiet wo weiterhin Feuerverbot gilt, brannte am Montagabend ein Stapel Holzstämme. Die Brandursache ist derzeit noch unklar.

von
sis
1 / 5
In Reigoldswil unterhalb der Horniflueh brannte am Montagabend ein Stapel Holzstämme lichterloh.

In Reigoldswil unterhalb der Horniflueh brannte am Montagabend ein Stapel Holzstämme lichterloh.

Polizei BL
Bei Ankunft der Feuerwehr und der Polizei Basel-Landschaft stand der Stapel Holzstämme bereits in Vollbrand.

Bei Ankunft der Feuerwehr und der Polizei Basel-Landschaft stand der Stapel Holzstämme bereits in Vollbrand.

Leser-Reporter
«Die Gefahr bestand, dass die Flammen auf die umgreifenden Bäume übergriffen», erklärt Adrian Gaugler von der Kantonspolizei Basel-Landschaft.

«Die Gefahr bestand, dass die Flammen auf die umgreifenden Bäume übergriffen», erklärt Adrian Gaugler von der Kantonspolizei Basel-Landschaft.

Leser-Reporter

In Reigoldswil unterhalb der Horniflueh brannten am Montagabend kurz vor 19.30 Uhr ca. 25 Ster Holz. Bei Ankunft der Feuerwehr und der Polizei Basel-Landschaft stand der Stapel Holzstämme bereits in Vollbrand. «Die Gefahr bestand, dass die Flammen auf die umgreifenden Bäume übergriffen», erklärt Adrian Gaugler von der Kantonspolizei Basel-Landschaft.

Dank des schnellen Eingreifens der Feuerwehr konnte der Brand rechtzeitig gelöscht und ein möglicher Waldbrand verhindert werden. Personen wurden keine verletzt, wie Mediensprecher Gaugler bestätigt. Die Hauptstrasse zwischen Reigoldswil und Ziefen war zeitweise gesperrt.

Wie es zu dem Brandausbruch kam, ist zurzeit noch unklar. Die Polizei Basel-Landschaft sucht Zeugen, welche sachdienliche Angaben machen können (Telefon: 061/553 35 35).

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.