22.11.2020 21:28

Mehrere Brände in der SchweizFeuerwehrmann verletzt – zwei Hunde verenden in den Flammen

Gleich an sechs verschiedenen Orten brannte es in der Schweiz am letzten Wochenende. Es gab mehrere Verletzte und zwei tote Hunde.

1 / 5
Bei einem Brand in der Stadtkirche von Winterthur kam es zu einem grossen Sachschaden.

Bei einem Brand in der Stadtkirche von Winterthur kam es zu einem grossen Sachschaden.

BRK News
Die Brandursache wird derzeit untersucht.

Die Brandursache wird derzeit untersucht.

BRK News
Es gab keine Verletzten.

Es gab keine Verletzten.

Bei sechs Bränden wurden am Wochenende drei Menschen verletzt. In Sitten explodierte ein Luftbehälter und verletzte einen Feuerwehrmann. In Kirchdorf BE mussten zwei Personen nach dem Brand eines Einfamilienhauses ins Spital. Und beim Brand eines Bauernhauses verendeten in Niederbipp BE zwei Hunde.

Der grösste Sachschaden entstand am Freitagabend bei Ladenschluss bei einem Brand auf dem Dach des Mömax-Möbelhauses in Schönbühl BE. Mitarbeitende und einige wenige letzte Kunden wurden evakuiert. Das Feuer breitete sich im Dachinnern grossflächig aus. Die aufwändigen Löscharbeiten dauerten tief in die Nacht hinein. Der Sachschaden geht nach Polizeiangaben in die Hunderttausende von Franken. Die Mömax-Filiale bleibt vorläufig geschlossen.

Explosion bei Löscharbeiten

Beim Brand eines Containers in Sitten explodierte am Freitagabend nach ersten Erkenntnissen ein Luftbehälter. Herumfliegende Trümmer verletzten einen Feuerwehrmann im Einsatz leicht.

In Kirchdorf brannte am späten Freitagabend ein Einfamilienhaus. Die beiden Bewohner konnten das Haus mit Hilfe Dritter zwar rechtzeitig verlassen, mussten aber mit einer Ambulanz zur Kontrolle ins Spital gebracht werden. Ihr Haus ist nicht mehr bewohnbar.

In Niederbipp konnte sich beim Brand eines Bauernhauses eine Person am Samstagmorgen selbst in Sicherheit bringen. Zwei Hunde fanden im Wohnteil aber den Tod. Dieser stand beim Eintreffen der Feuerwehr bereits in Vollbrand vollständig nieder. Teile des angebauten Ökonomieteils wurden ebenfalls zerstört.

Grosser Sachschaden bei Brand in Stadtkirche Winterthur

In Gross SZ brachte sich am Samstagabend eine Person aus einem brennenden Ferienhaus ebenfalls selbstständig in Sicherheit. Das einstöckige Gebäude wurde stark beschädigt. Die Feuerwehr musste zum Löschen das Dach öffnen. Bei allen Brandfällen war die Ursache am Sonntag nicht bekannt.

Keine Verletzten gab es am Sonntagnachmittag bei einem Brand in der Stadtkirche von Winterthur. Der Brand verursachte einen Sachschaden von mehreren zehntausend Franken im Kircheninnern.

(SDA)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.