Preisvergleich: Coop nimmt FFP2-Masken ins Sortiment
Aktualisiert

PreisvergleichCoop nimmt FFP2-Masken ins Sortiment

Jetzt hat auch Coop FFP2-Masken im Angebot. Nachdem erst kürzlich die Migros die Gesichtsmasken ins Sortiment nahm, ist Denner nun der letzte grosse Detailhändler, der noch keine FFP2-Masken bietet.

von
Raphael Knecht
1 / 11
In dieser Bildstrecke siehst du den Preisvergleich für FFP2-Masken in der Schweiz.

In dieser Bildstrecke siehst du den Preisvergleich für FFP2-Masken in der Schweiz.

20min/Marco Zangger
Aldi bietet die Masken im 50er-Pack für 85 Rappen pro Stück an.
Aldi

Aldi bietet die Masken im 50er-Pack für 85 Rappen pro Stück an.

Aldi
Bei Bau und Hobby sind es rund vier Franken pro FFP2-Maske.
Bau und Hobby

Bei Bau und Hobby sind es rund vier Franken pro FFP2-Maske.

Bau und Hobby

Darum gehts

  • Coop verkauft ab Freitag FFP2-Masken.

  • Denner ist der letzte grosse Detailhändler, der noch keine solchen Produkte anbietet.

  • Den Preisvergleich siehst du in der Bildstrecke oben.

Ab Freitag sind in den ersten Coop-Supermärkten FFP2-Masken erhältlich. Der Basler Detailhändler bietet den 5er-Pack für 5.95 Franken an. Im Verlauf der kommenden Woche werde es in grösseren Supermärkten und im Coop City auch 20er-Packungen für 22.95 Franken geben. Den Preisvergleich mit anderen Händlern siehst du in der Bildstrecke oben.

Neben den Apotheken waren die FFP2-Masken bis jetzt hauptsächlich in Baumärkten erhältlich. Das hat sich nun geändert. Seit einer Woche gibts die FFP2-Masken auch bei Migros. Denner ist der letzte grosse Detailhändler, der keine solchen Masken im Sortiment hat. Die Migros-Tochter gibt an, die Aufnahme noch zu prüfen.

So funktionieren FFP2-Masken

Die FFP-Masken (Filtering Face Piece) verhindern im Gegensatz zu Hygienemasken, dass feste Partikel wie Viren in die Atemwege eindringen können. FFP1-Masken bieten den schwächsten Schutz. Sie filtern rund 80 Prozent der festen Teilchen in der Atemluft. FFP2-Masken filtern mindestens 94 Prozent der festen Teilchen und FFP3-Masken mindestens 99 Prozent. Optional sind die Masken mit einem Ausatemventil ausgerüstet. Dieses sorgt für einen geringeren Atemwiderstand beim Ausatmen. Gleichzeitig sinkt aber der Fremdschutz, da ausgeatmete Aerosole nicht durch das Filtermaterial abgefangen werden.

Deine Meinung

111 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

PVC_Konsument

16.02.2021, 11:17

Zündet Doch mal eine solche Maske an. Was wird festgestellt ? Es tropft beim Brennen. Nur Plastik tropft beim Brennen. Also atmet Ihr Mikroplastik ein. Masken schützen nicht vor Einfältigkeit.

Stefan Meier-Müller

16.02.2021, 10:41

Sieben FFP2 für sieben Tage: Kaufen Sie sich sieben Masken und tragen sie davon jeweils eine pro Tag. Hängen Sie jede Maske am Ende des Trage­tags für sieben Tage an einen Haken oder auf eine Leine. Dort kann die Maske trocknen und mögliche Viren auf dem Material werden im Laufe dieser Zeit inaktiv. Danach können Sie die Maske wieder tragen. Dieser Zyklus lässt sich bis zu fünf­mal wieder­holen. Nutzer sollten die Maske danach im Hausmüll entsorgen. Bei 80 Grad in den Ofen. Trockene Hitze von 80 Grad kann Sars-CoV-2 laut Fach­hoch­schule Münster inner­halb von 60 Minuten voll­ständig inaktivieren. Verbraucher könnten die Masken im Ofen aufbereiten. Dafür sollen sie ein Ofengitter außer­halb des Ofens mit Back­papier belegen und dann die Maske sowie ein Braten- oder Ofen­thermo­meter darauf legen. Den Back­ofen auf 80 Grad Celsius Ober-Unter­hitze einstellen und vorheizen. Wenn 80 Grad erreicht sind, den Rost mit Maske und Thermo­meter für 60 Minuten in den Ofen schieben.

Michi W.

16.02.2021, 10:39

Ist Billy-Boy nun Genossenschafter der Migros?