Aktualisiert 11.01.2010 14:21

Formel 1

FIA hält an Sperre gegen Briatore fest

Der Internationale Automobilverband FIA hält an der unbefristeten Sperre gegen Flavio Briatore fest.

Die FIA will Berufung gegen das Urteil des Pariser Gerichts einlegen, das den Bann gegen den früheren Renault-Teamchef für unzulässig erklärt hat.

Den Entscheid der FIA trafen der neue Präsident Jean Todt, der Senat und die Anwälte des Verbandes einstimmig. Briatore hatte 2008 im Grand Prix von Singapur einen absichtlichen Unfall bei Renault- Fahrer Nelson Piquet angeordnet, der dessen damaligem Teamgefährten Fernando Alonso zum Sieg verholfen hatte. Dafür wurde Briatore von der FIA gesperrt.

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.