Formel 1: FIA leitet Untersuchung zu früherem GP ein
Aktualisiert

Formel 1FIA leitet Untersuchung zu früherem GP ein

Der Automobil-Weltverband (FIA) hat eine Untersuchung wegen eines möglichen Zwischenfalls bei einem früheren Formel-1-Grand-Prix eingeleitet.

Dies erklärte eine FIA-Sprecherin am Sonntag nach dem WM-Lauf in Spa-Francorchamps ohne zu sagen, um welchen WM-Lauf es sich handle.

Auf den Websites autosport.com and grandprix.com wurde jeweils der Grand-Prix in Singapur im Vorjahr als das zu untersuchende Rennen genannt. Renault-Pilot Fernando Alonso hatte in dem Flutlichtrennen nach kuriosem Verlauf (unter anderem zwei Safety- Car-Phasen) seinen ersten Sieg seit mehr als einem Jahr gefeiert.

(si)

Deine Meinung