«Ficelle» fuhr zum letzten Mal
Aktualisiert

«Ficelle» fuhr zum letzten Mal

Die Uralt-Metro «Ficelle» zwischen Lausanne und Ouchy hat am Wochenende nach 129 Jahren ihren Betrieb endgültig eingestellt. Am Samstag fuhr der letzte fahrplanmässige Kurs.

Am Sonntag verkehrte die Bahn dann noch einmal gratis. Dabei musste sie auf dem 1,8 Kilometer langen Trassee je 36 Hin- und Rückfahrten absolvieren. 10 000 Personen nahmen gleichzeitig in Ouchy an einem Fest teil. Bis 2008 entsteht auf dem alten Trassee die neue Metro-Linie M2. (sda)

Deine Meinung