Brasilien wäre bereit: Fifa blockiert erstes Länderspiel des Kosovo
Aktualisiert

Brasilien wäre bereitFifa blockiert erstes Länderspiel des Kosovo

In rund einer Woche soll der Kosovo gegen die brasilianische Olympiaauswahl sein erstes offizielles Länderspiel bestreiten. Im Austragungsort Genf wäre alles bereit, nur die Fifa hat ihre Zustimmung noch nicht gegeben.

Am Freitag in einer Woche, am 25. Juli, möchte der Kosovo sein erstes offizielles Fussball-Länderspiel der Geschichte gegen Ronaldinho und seine Kollegen der Olympiaauswahl Brasiliens durchführen. Im Stade de Genève wäre alles bereit für das historische Ereignis. Noch fehlt aber die Zustimmung der Fifa.

Die Regeln des Weltfussballverbandes schreiben vor, dass alle Spieler die Staatsbürgerschaft des Staates, für den sie spielen wollen, haben müssen. So weit, so gut. Die Fifa hat, wie viele Staaten der Welt, den Kosovo aber noch nicht als eigenständigen Staat anerkannt. Der Kosovo hat zwar ein Beitrittsgesuch an die Internationale Föderation des Verbandsfussballs gestellt, bis jetzt ist im neusten Staat auf dem Balken aber noch keine positive Antwort eingetroffen. Und ohne diese Antwort kann kein offizielles Länderspiel stattfinden.

«Das ist mühsam. Das Stadion ist reserviert und die Tickets gedruckt», erklärte Marc Biolley, Organisator der Partie in Genf. Alles wäre bereit in Genf für das grosse Fussballfest. Ein Spiel gegen Brasilien wäre für den Kosovo und seine Anhänger ein riesengrosses Highlight. Die Olympiaauswahl der südamerikanischen Ballkünstler tourt momentan durch Europa, bevor sie nach Peking zu den Olympischen Spielen reist. Mit von der Partie sollte neben Ronaldinho, der gestern seinen Transfer zur AC Milan bekannt gegeben hat, auch Robinho, Stürmer von Real Madrid, sein.

(pre)

Nicht das erste Spiel des Kosovo

Die Fussball-Nationalmannschaft des Kosovo hat bereits ein Länderspiel bestritten. Im vergangenen Jahr spielte sie in der Türkei gegen Saudi-Arabien. Allerdings hatte der Kosovo damals seine Unabhängigkeit noch nicht erklärt gehabt und das Länderspiel war somit kein Offizielles. Damals hatte sich die Fifa an der Austragung der Partie nicht gestört.

Deine Meinung