Aktualisiert 27.11.2009 09:23

Fussball

FIFA drohte Chile mit WM-Ausschluss

Chile hat einen von der FIFA angedrohten WM-Ausschluss abwenden können. Dies, weil ein Verein im südamerikanischen Land gegen seinen Abstieg geklagt hatte.

Laut FIFA-Regeln ist ein Gang vor ein ordentliches Gericht verboten. Der Erstligist Rangers de Talca zog nach einer ersten Drohung des Weltverbandes seine Klage zurück. Die FIFA hatte davor gewarnt, sie werde Chile von allen internationalen Spielen und damit auch von der WM 2010 in Südafrika ausschliessen und den Südamerikanern eine Frist von 72 Stunden gesetzt. Chile hatte sich erstmals nach zwölf Jahren wieder für eine WM-Endrunde qualifiziert.

Rangers de Talca hatten in einem Meisterschaftsspiel einen Ausländer mehr als erlaubt eingesetzt. Daraufhin wurden dem Verein vom chilenischen Verband drei Punkte abgezogen, was den Abstieg in die zweite Liga bedeutete.

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.