14.11.2016 15:35

Sula checkt dich fit

Fighten statt flirten – mit dem Bachelor im Infight

Kickbox-Weltmeister und Bachelor Janosch Nietlispach: Fast zwei Meter Muskeln, 88 Kilogramm. Ich, fast einen halben Meter kleiner und halb so schwer, bin mit ihm in den Ring gestiegen.

von
Sulamith Ehrensperger

Eine Kampfmaschine bin ich nicht. Ganz im Gegensatz zu Janosch Nietlispach: Er ist vierfacher Kickbox-Weltmeister und will schon bald seinen fünften Titel holen. Sein Wettkampfname lautet Dhalsim, eine Figur aus dem Game «Streetfighter». Dhalsim hat lange Arme und Beine und dadurch übernatürliche Kräfte.

Seit einigen Wochen ist Nietlispach Bachelor der Nation. Trotzdem vernachlässigt er seine Kampfsportkarriere nicht. Doch für einen Tag darf ich seine Boxhandschuhe tragen. Sie sind unterschrieben von einem seiner Vorbilder: Kickboxer Remy Bonjasky, der Nietlispach auch trainiert. Respekt habe ich schon, lasse ich doch sonst andere nicht meine Fäuste spüren – und schon gar nicht einen Bachelor.

Im Kickboxen wird mit harten Bandagen gekämpft. Doch wer meint, das sei eine reine Männerdomäne, der täuscht sich. Immer mehr Frauen entdecken das Fitness-Kickboxen für sich. Ein Workout, das jedes Füdli knackig macht und die Frau ganz nebenbei Selbstverteidigung lehrt. Auch Nietlispachs Mutter hat mit über 50 Jahren das Kickboxen für sich entdeckt. Seit er Bachelor ist, ist in seinen Crossfit- und Kickbox-Stunden die Frauenquote deutlich höher.

Kickboxen in Nietlispachs Crossfit-Zentren Zug und Luzern

Probetrainings sind kostenlos. Weitere Infos: crossfitzug.ch

Sula checkt dich fit

Immer mal wieder wagt sie sich für Sie aufs Glatteis: Sulamith Ehrensperger ist Redaktorin für den Fitness-Channel von 20 Minuten und probiert sich in Fitnessangeboten. Scheitern ist erlaubt.

Fehler gefunden?Jetzt melden.