Aktualisiert

Scary Movie 4Filmparodie für Horror-Insider

Reichlich pubertäre Persiflage von Kinohits wie «Saw», «The Village» und «War of the Worlds». Wers mag, wird nicht enttäuscht.

Schon fast im Zweijahres-Rhythmus kommt die jüngste «Scary Movie»-Auflage, welche die jeweils aktuellsten Horror- und Science-Fiction-Produktionen nach Lust und Laune durch den Kakao zieht. Die Opfer der diesjährigen Ausgabe heissen «War of the Worlds», «The Village», «Saw» und «The Grudge».

Oder anders gesagt: Wenn Sie diese Streifen nicht gesehen haben, dann brauchen Sie sich für die aktuelle «Scary Movie»-Parodie gar nicht erst ins Kino zu bemühen. Denn die meisten Gags funktionieren nur dann, wenn man die jeweiligen Filme und Starallüren kennt. Bestes Beispiel ist etwa Craig Bierko, der auf herrliche, respektlose Art mit dem Hollywood-Superstar Tom Cruise, dessen stürmischem TV-Auftritt in der Oprah-Winfrey-Show sowie dem letztjährigen Science-Fiction-Spektakel «War of the Worlds» abrechnet.

Der US-Präsident George W. Bush kriegt sein Fett in Form eines splitternackten Leslie «The Naked Gun» Nielsen ab, der den Vereinten Nationalen die ultimative Waffe im Kampf gegen den internationalen Terrorismus vorstellt. Anna Faris gefällt einmal mehr als liebenswerte, aber hoffnungslos überforderte Cindy Campbell. Der «Hot Shots!»-Star Charlie Sheen, Carmen Elektra und ein barbärtiger Bill Pullman haben Gastauftritte in mehr oder weniger gelungenen Einzel-Sketches.

Im Gegensatz zu früheren «Scary Movie»-Comedys verfügte das Filmteam diesmal über deutlich mehr Produktionsmittel. Schade nur, dass dabei die Kreativität etwas verloren ging. So werden zu viele Filmszenen nacherzählt und nicht parodiert. In der Gesamtschau ist «Scary Movie 4» noch immer um Längen besser als «Scary Movie 1» und «Scary Movie 2», aber leider nicht mehr ganz so frisch und frech wie «Scary Movie 3», bei dem David Zucker erstmals die Regie übernahm.

Randnotiz für Horror-Insider: Die auf vielen Filmplakaten abgebildete «King Kong»-Parodie findet im fertigen «Scary Movie 4»-Streifen nicht statt. Aber keine Sorge: Sollte sie auf DVD nicht als «Deleted Scenes»-Bonusmaterial auftauchen, kommt der Riesenaffe bestimmt in «Scary Movie 5» zum Zug.

(dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.