Aktualisiert 03.12.2006 14:35

Filmpreis für Zürcher Regisseur

Der Schweizer Film- und Fernsehregisseur Alain Gsponer ist am Samstagabend an den Fernsehfilmpreisen in Baden- Baden mit dem Nachwuchs-Regiepreis ausgezeichnet worden.

Der in Zürich geborene Gsponer, der die Filmakademie Baden- Württemberg absolviert hat, wurde für seinen Spielfilm «Bummm!» geehrt. Der mit Ulrich Noethen und Katja Riemann prominent besetzte Film erzählt von einem Mann, der seinen Job verliert und dadurch gezwungen ist, mit seinem Leben klar zu kommen.

Der Fernsehfilmpreis wurde der Komödie «Meine verrückte türkische Hochzeit» des Senders Pro Sieben und damit erstmals einem Privatsender zuerkannt. Der Film erhielt mit dem 3sat- Zuschauerpreis auch den zweiten Hauptpreis.

Der Hans-Abich-Preis für Verdienste um den Fernsehfilm ging an den Regisseur und Produzenten Nico Hofmann. Der Preis für Filmmusik ging an den jungen Komponisten Marco Hertenstein für den Film «Knef- Die frühen Jahre» (SWR).

Unter den zwölf Wettbewerbsfilmen war nach Angaben der Organisatoren die gesamte Bandbreite des deutschsprachigen Fernsehfilms von der Komödie, über Drama und Krimi bis zum Liebesfilm.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.