Luberon: Filmreife Kulisse im Herzen der Provence
Aktualisiert

LuberonFilmreife Kulisse im Herzen der Provence

Duftende Lavendel­felder, mediterrane Landschaften, Weinkeller und Bergdörfer: Im Luberon lässt sich das Savoir-vivre abseits der grossen Touristenströme geniessen.

von
Tobias Bolzern
Gordes ist einer der Orte in der Provence, deren Besuch in fast jedem Reiseführer empfohlen wird.

Gordes ist einer der Orte in der Provence, deren Besuch in fast jedem Reiseführer empfohlen wird.

Die Strassen rund um den Luberon sind gesäumt von Lavendelfeldern. Wer an der Kalkstein-Gebirgskette vorbeirauscht und vom süsslichen Duft der Pflanze umwölkt wird, wähnt sich auf den Spuren der grossen französischen Parfumeure.

Bei einem Abstecher in das provenzalische Bilderbuchdorf Gordes sticht einem als erstes das mächtige Château aus dem 11. Jahrhundert ins Auge. Hoch oben auf dem Steilhang thront es und blickt über das Gebiet des Montagne du Luberon. Die schmalen Gässlein, die sich den Hügel hinabwinden und kleine Antik-Shops beherbergen, laden zum Schlendern und Verweilen in einem der offiziell schönsten Dörfer Frankreichs ein.

Knapp 20 Kilometer entfernt, bei Bonnieux, liegt das Bio-Weingut Château La Canorgue. Jean-Pierre Margan lebt hier zusammen mit seiner Familie im altrömischen Anwesen auf dem Weingut. Neben teils bis zu 70-jährigen Rebstöcken bietet das 75 Hektar grosse Gut auch einen Hauch von Hollywood: Das Kleinod in der Provence diente als Kulisse für Ridley Scotts Film «Ein gutes Jahr» mit Russell ­Crowe in der Hauptrolle.

Charme à la Provence

www.coquillade.fr

So kommt man in die Provence

Mit dem TGV ab Zürich ist man via Genf in rund sechs Stunden in Avignon. Im Zwei­stundentakt fahren von dort Züge in die Provence. Mit dem Flugzeug gelangt man ab dem Flughafen Zürich nach Marseille. Da aber meist Zwischenstopps in Frankfurt oder Madrid ein­gelegt werden müssen, verlängert sich die Reisezeit.

Deine Meinung