Wolfhalden AR: Filmreife Verfolgung übers Vordach
Aktualisiert

Wolfhalden ARFilmreife Verfolgung übers Vordach

Mit Besen und Fäusten stellte Wirt Martin Steger einen Einbrecher, der schon einmal bei ihm eingebrochen war.

von
Sascha Schmid

Zwei Einbrecher haben gestern Abend die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Obwohl das Restaurant Krone in Wolfhalden voll besetzt war, stiegen sie in die Wirtewohnung im oberen Stock ein. Aufmerksame Gäste hörten jedoch ihre Schritte und alarmierten Wirt Martin Steger. «Ich habe sofort den Koch gerufen und meinen Besen geschnappt», so Steger.

In der Wohnung ging der Wirt sofort auf einen der Einbrecher los, der andere konnte durch das Fenster flüchten. Trotz Stegers Schlägen gelang es auch dem zweiten Einbrecher, aus dem Fenster zu klettern. Doch als der sich vom Vordach hangeln wollte, warteten dort bereits der Koch und ein Gast. «Ich bin froh, dass wir wenigstens einen erwischen konnten», erzählt Steger. Der Gemeindepräsident habe sich bei ihm persönlich dafür bedankt. Er ist zudem überzeugt, dass der 34-jährige Kosovare bereits vor 15 Monaten bei ihm eingebrochen und auch für andere Einbrüche in der Umgebung verantwortlich ist.

Die Kantonspolizei kann dies allerdings noch nicht ­bestätigen. «Es wäre schön, wenn damit eine Serie geklärt würde, aber das müssen wir erst abklären», so Hanspeter Krüsi, Pressesprecher der Kapo Ausserrhoden.

Deine Meinung