Filmreife Verfolgungsjagd in Kriens

Aktualisiert

Filmreife Verfolgungsjagd in Kriens

Einbruchdiebstahl, Sachbeschädigung, Körperverletzung: Drei Jugendliche lieferten sich eine dramatische Verfolgungsjagd mit der Polizei.

Am frühen Samstagmorgen sind ein 17- und zwei 15-jährige Schweizer in eine Krienser Autogarage eingebrochen. Sie beschädigten mehrere Fahrzeuge und klauten eines davon. Weit kamen sie damit allerdings nicht: In der Rengglochstrasse erwischten sie die Kurve nicht – das Auto kippte um. Die Jungs machten sich zu Fuss davon und brachen wenig später in ein Jugendlokal ein.

Die Polizei hatte inzwischen endlich ihre Spur gefunden und konnte das Gebäude umstellen. Doch die drei Schweizer gaben nicht auf: Der 17-Jährige verletzte einen Polizisten mit einem Schraubenzieher im Gesicht spitalreif, worauf die Bande wieder flüchtete. Zwei der drei Übeltäter konnten kurz darauf gefasst werden, der Dritte stellte sich am Nachmittag.

Als die Polizei für ihre Ermittlungen mit dem 17-jährigen Täter die Tatorte gleichentags besichtigte, gelang diesem erneut die Flucht. «Wir konnten den Täter aber nach einer Suchaktion wieder einfangen», sagt Richard Huwiler, Mediensprecher der Kapo. Der Jugendliche war bereits vorgängig polizeilich gesucht worden, weil er aus einem Jugendheim ausgebrochen war. Alle Täter bleiben vorerst in U-Haft.

Mario Stübi (sda)

Deine Meinung