Stadt Zürich: Filmreifer Einbruch in Coop City – aber ohne Erfolg
Aktualisiert

Stadt ZürichFilmreifer Einbruch in Coop City – aber ohne Erfolg

Am Dienstagabend gab sich ein Einbrecher besonders viel Mühe, um in einer Coop-City-Filiale zuzuschlagen. Trotz Abseilnummer kam er aber nicht weit.

Im Coop City St. Annahof an der Zürcher Bahnhofstrasse wollte der Einbrecher Zigaretten im Wert von 6000 Franken stehlen. Er löste jedoch einen stillen Alarm aus.

Im Coop City St. Annahof an der Zürcher Bahnhofstrasse wollte der Einbrecher Zigaretten im Wert von 6000 Franken stehlen. Er löste jedoch einen stillen Alarm aus.

Ein 26-jähriger Schweizer liess sich nach Feierabend absichtlich in den Coop City St.Annahof im Zürcher Kreis 1 einschliessen. Als die Luft rein war, machte er sich über das Zigarettenangebot des Warenhauses her und füllte seine Beute in Säcke ab.

Um mit den erbeuteten Zigaretten im Wert von 6000 Franken wieder aus dem Gebäude zu kommen, stieg er durch ein Fenster auf ein Flachdach und warf die Säcke in den Innenhof bei der Bahnhofstrasse. Anschliessend riss er den Blitzableiter aus der Verankerung und seilte sich damit rund sieben Meter in den Hof ab, wie die Stadtpolizei Zürich in einer Mitteilung schreibt.

Polizei wartete bereits

Leider wurde der Einbrecher dort bereits von privaten Sicherheitsangestellten und mehreren Polizisten erwartet. Der Dieb hatte nicht bemerkt, dass er bei seinem Beutezug einen stillen Alarm ausgelöst hatte, mit dem die Sicherheitskräfte informiert worden waren. (sda)

Deine Meinung