Popkult: Filmstars für die eigene Garage
Aktualisiert

PopkultFilmstars für die eigene Garage

Nicht nur den Land Rover Defender SVX aus «Spectre» kann man sich für 150 000 Pfund kaufen. Einen Filmstar aus Blech gibt es schon für weniger Geld.

von
srt
1 / 8
Einsteiger-Ferrari für Hobby-Detektive: Magnums 308 GTS ist relativ günstig zu haben.

Einsteiger-Ferrari für Hobby-Detektive: Magnums 308 GTS ist relativ günstig zu haben.

YouTube
Der SVX Defender aus «Spectre» kommt am 6. September für erwartete 150 000 Pfund (etwa 175 000 Franken) bei Sothebys in London unter den Hammer.

Der SVX Defender aus «Spectre» kommt am 6. September für erwartete 150 000 Pfund (etwa 175 000 Franken) bei Sothebys in London unter den Hammer.

YouTube
Paul Walker (40) fuhr einen Toyota Supra in «The Fast and the Furious».

Paul Walker (40) fuhr einen Toyota Supra in «The Fast and the Furious».

YouTube

Von vielen anderen Autos kann man es nicht behaupten. Doch der Defender SVX Concept hat das Actionfeuerwerk in «Spectre» überlebt. Der Rover, von Tuning-Spezialist Bowler mit einem Hollywood-Makeover aufgerüstet, hat nach seinem 007-Einsatz nur gerade 145 Kilometer auf seinem Tacho. So kommt der SVX Defender am 6. September für erwartete 150 000 Pfund (etwa 175 000 Franken) bei Sotheby's in London fast brandneu unter den Hammer.

Für Filmautos müssen Liebhaber oft tief in die Tasche greifen. Doch es geht auch günstiger. Wenn man sich keine Spezialanfertigung oder ein Original in die Garage stellen will, kann man schon für ein paar tausend Franken einen Filmstar aus Blech haben. Hier ein paar Beispiele, alle Preisangaben selbstverständlich ohne Gewähr.

Der Toyota Supra aus «The Fast And The Furious»

Paul Walker (†40) fuhr bekanntlich einen Toyota Supra in «The Fast And The Furious». Die letzte Generation des Japaners entwickelt mit Sechszylinder und Turbo bis zu 330 PS und braucht 5,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Der Supra ist zwar selten, aber einigermassen günstig: Ab 12 000 Franken findet man Supras der vierten Generation.

Der VW 1200 aus «Herbie»

Für den berühmten Film wurde Käfer Herbie nicht getunt. Man liess einfach alle anderen Autos so langsam fahren, dass der VW mit seinen 45 PS vorbei brausen konnte. Der 1200er-VW von 1963 wurde zum Kultauto. Doch auch die Jahrgänge davor und danach haben die Glubschaugen und die kleinen Heckleuchten. Schon ab 5000 Franken ist man dabei.

Der Ferrari 308 GTS aus «Magnum»

Der Einsteiger-Ferrari von Privatdetektiv Magnum mit Mittelmotor, acht Zylindern und 255 PS kostet für einen Ferrari relativ wenig: Ab 55 000 Franken findet man einen 308 GTS. Kein allzu grosser Preis für ein bisschen nostalgisches Hawaii-Feeling.

Der Ford Mustang II aus «Bullitt»

Die Verfolgungsjagd zwischen Steve McQueens dunkelgrünem Mustang und dem schwarzen Dodge Charger ist in die Filmgeschichte eingegangen. Der Mustang aus «Bullitt» mit V8, Fastback und 320 PS ist entsprechend superexklusiv. Modelle der Baujahre 67 bis 75 gibt's aber schon ab ca. 25 000 Franken, in gutem Zustand kosten sie jedoch schnell das Doppelte.

Der Pontiac Firebird III aus «Knight Rider»

Der echte Pontiac Firebird hat zwar keinen Turbo Boost, doch auch 247 PS aus einem fünf Liter grossen V8 geben Schub. Allerdings gab es die Top-Motorisierung nur im Trans Am GTA. Wer sich mit weniger PS zufrieden gibt, kann seinen persönlichen «K.I.T.T.» aber schon ab 5000 Franken kriegen.

Der DeLorean DMC-12 aus «Back to the Future»

Seinen Erbauer ruinierte der DeLorean, mit Marty McFly und Doc Brown wurde er zum Kult. Hinten sitzt ein 132 PS starker V6 mit 200 km/h Top-Speed, auf 100 km/h braucht er jedoch elf Sekunden. Der DeLorean ist heute sehr selten und damit auch sehr gesucht. Preise: von 45 000 Franken an aufwärts.

Der Lotus Esprit S1 aus «The Spy Who Loved Me»

Ein Aston Martin DB5 ist rar, deshalb wird das Auto meist für ein paar Millionen Pfund gehandelt. Vom weissen Lotus Esprit S1 jedoch wurden rund 1000 Exemplare gebaut. Standard war ein Vierzylinder mit 150 PS. Günstig kaufen kann man heute die nachfolgenden Generationen. Preise: ab 20 000 Franken für einen Turbo mit 218 PS. Aber Vorsicht: Tauchen kann er nicht.

Deine Meinung