Aktualisiert 29.09.2009 21:16

Glarus

Finanzen der Glarner Gemeinden stabil

Die finanzielle Situation der 25 Glarner Gemeinden hat sich vergangenes Jahr weiter stabilisiert.Nach Angaben der Kantonsregierung waren die Kommunen bei Neuinvestitionen zurückhaltend und setzten den Abbau von Schulden fort.

Wie die Regierung in Glarus am Dienstag mitteilte, konnten 2008 9 der 25 Gemeinden in finanzieller Hinsicht als «unproblematisch bis günstig» klassiert werden. Im Vorjahr figurierten elf Gemeinden in dieser Kategorie.

Die Gemeinde Glarus reduzierte zwar die Nettoverschuldung, wird aber mit einer Pro-Kopf-Verschuldung von 3400 Franken nach wie vor als «kritisch» eingestuft. «Sehr kritisch» bleibt die Finanzlage der Gemeinde Braunwald.

Das Nettovermögen aller Gemeinden schrumpfte von 30,3 auf 28,5 Millionen Franken. Das Nettovermögen pro Kopf sank im Schnitt von 798 auf 751 Franken. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.