Märkte: Finanztitel verhelfen zu festerem Schluss
Aktualisiert

MärkteFinanztitel verhelfen zu festerem Schluss

Der Schweizer Aktienmarkt hat am Gründonnerstag unter dem Tageshoch geschlossen. Vor Ostern waren die Anleger vorsichtiger geworden.

Die Anleger hätten sich vor dem langen Osterwochenende etwas vorsichtiger gegeben als die letzten Tage, hiess es von Analysten.

Dennoch sei die Aufwärtsbewegung der vergangenen beiden Tage - wenn auch abgeschwächt - fortgesetzt worden. Der Leitindex SMI schloss um 0,19 Prozent höher auf 6457,16 Punkten, der breite Swiss Performance Index (SPI) stieg um 0,30 Prozent auf 5937,46 Zähler.

Im Blickfeld der Anleger standen die Ölwerte Weatherford (-5,2 Prozent) und Transocean (-2,2 Prozent). Weatherford reagierten mit deutlichen Abgaben auf das von Analysten insgesamt als enttäuschend eingestufte Quartalsergebnis sowie den vorsichtigen Ausblick. Transocean wurden belastet von einer Klage des Ölkonzerns BP.

Ebenfalls im Fokus waren in positivem Sinne die Finanztitel. Die Bankwerte UBS ( 1,0 Prozent) und CS ( 0,8 Prozent) gehörten zu den Stützen des Markts. Beide Institute werden nächste Woche ihre Quartalszahlen präsentieren und seien unter anderem in Erwartung guter Abschlüsse gekauft worden, hiess es.

Im Versicherungssektor konnten Swiss Re ( 2,3 Prozent), Swiss Life ( 1,8 Prozent) und Bâloise ( 1,3 Prozent) deutlich zulegen. Die prozentual grössten Kursgewinne erzielten Givaudan ( 3,4 Prozent). Morgan Stanley hatte die Einstufung der Titel angehoben.

Gesucht waren auch weitere konjunktursensitive Valoren. So gewannen Adecco ( 2,3 Prozent), Swatch ( 1,6 Prozent), Clariant ( 1,5 Prozent) und SGS ( 1,5 Prozent) ebenfalls überdurchschnittlich.

ABB ( 0,5 Prozent) konnten von den teils etwas über den Erwartungen liegenden Quartalszahlen des Mitbewerbers General Electric nur mässig profitieren. Neben den Ölwerten fielen vor allem Novartis (-1,4 Prozent) durch Abgaben auf. In den Pharma-Titeln seien nach dem deutlichen Anstieg im Zuge des sehr guten Quartalsausweises Gewinne mitgenommen worden, hiess es im Handel.

(sda)

Deine Meinung