Aktualisiert 20.03.2020 09:57

Internationale AbsagenFinden unsere Sommer-Festivals statt?

Nach und nach werden renommierte internationale Musikfestivals wegen der Corona-Pandemie gecancelt. Wir fragen bei den Schweizer Openair-Veranstaltern nach.

von
shy
1 / 10
Am Mittwoch gaben die Veranstalter des Glastonbury Festival bekannt, dass die 2020er-Ausgabe aufgrund der Coronavirus-Pandemie gecancelt wird. Es wäre das 50-Jahr-Jubiläum des prestigeträchtigen Openairs im Südwesten Englands gewesen mit Kendrick Lamar, Lana Del Rey und Haim im Line-up.

Am Mittwoch gaben die Veranstalter des Glastonbury Festival bekannt, dass die 2020er-Ausgabe aufgrund der Coronavirus-Pandemie gecancelt wird. Es wäre das 50-Jahr-Jubiläum des prestigeträchtigen Openairs im Südwesten Englands gewesen mit Kendrick Lamar, Lana Del Rey und Haim im Line-up.

Getty Images/Matt Cardy
Theoretisch drohen auch Absagen von Schweizer Festivals. Folgende grossen Openairs würden dann dieses Jahr nicht (oder nicht wie ursprünglich gedacht) stattfinden – kommuniziert ist allerdings noch nichts dergleichen.

Theoretisch drohen auch Absagen von Schweizer Festivals. Folgende grossen Openairs würden dann dieses Jahr nicht (oder nicht wie ursprünglich gedacht) stattfinden – kommuniziert ist allerdings noch nichts dergleichen.

Oskar Moyano
Greenfield Festival11. bis 13. Juni in Interlaken

Greenfield Festival11. bis 13. Juni in Interlaken

Keystone/Anthony Anex

Aufgrund der Covid-19-Pandemie musste bereits eine ganze Reihe weltbekannter Musikfestivals abgesagt werden, darunter die US-Megaevents SXSW (würde jetzt laufen), Coachella (wurde von April auf Oktober verschoben) und Ultra (wäre dieses Wochenende gewesen).

In der Schweiz wurde neben richtig vielen Konzerten auch das M4Music-Festival, das dieses Wochenende in Lausanne und Zürich stattgefunden hätte, gecancelt (es findet nun sehr reduziert in Form von Online-Posts statt).

Ist die Absage des Glastonbury ein Zeichen?

Am Mittwoch musste neben dem Eurovision Song Contest (wäre Mitte Mai in Rotterdam ausgetragen worden) auch das prestigeträchtige Glastonbury Festival im Südwesten Englands über die Corona-Klinge springen.

Letztere Absage ist das bisher deutlichste Zeichen, dass auch der Schweizer Festivalsommer 2020 (zumindest teilweise) in Gefahr ist: Das Glastonbury hätte gleichzeitig wie das Openair St. Gallen Ende Juni stattfinden sollen.

Das war das OASG 2019

Hitze, Bier und coole Acts begleiteten die OASG-Besucher durch das Wochenende.
(Video: S. Brazerol)

So war das Openair St. Gallen 2019. (Video: S. Brazerol)

Die Juni-Festivals motivieren die Community

Die Organisatoren des OASG waren für 20 Minuten zunächst nicht direkt erreichbar. Am Mittwoch schrieben sie allerdings auf Instagram, dass sie derzeit davon ausgehen, dass das Festival wie geplant stattfinde und sie in Kontakt mit Behörden, Verbänden und Partnern seien.

Die Veranstalter des Greenfield Festival (Mitte Juni in Interlaken) sagen auf Anfrage, dass sie nichts Neues zu kommunizieren hätten. Auf Social Media posteten sie am Dienstag wie viele aus der Branche die Bitte, Social Distancing zu praktizieren, um «den Sommer zu retten»:

Die Juli-Festivals sind zuversichtlich

Das Gleiche gilt fürs Openair Frauenfeld (Mitte Juli), wo man uns zusätzlich aufs Instagram-Profil verweist. Der letzte Corona-bezogene Post datiert vom 5. März; darin steht, dass das Festival «zu 100 Prozent» stattfinden wird und die Behörden über mögliche Anpassungen entscheiden würden.

Das war das Openair Frauenfeld 2019

Kannst du es auch kaum fassen, dass das Openair Frauenfeld schon wieder durch ist? Um den Übergang in den Alltag zu erleichtern: Hier die Highlights vom Openair Frauenfeld.
(Video: S.Ritter / F. Naef)

Kleiner Rückblick aufs #OAF19. (Video: S. Ritter/F. Naef)

Die Macher des Gurtenfestivals (Mitte Juli in Bern) gehen auf Anfrage nach wie vor davon aus, dass die 2020er-Ausgabe wie geplant über die Bühne gehen wird. Sie fügen aber an, dass das Bundesamt für Gesundheit wohl für die ganze Festivalsaison der Entscheidungsträger sein werde.

So war das Gurtenfestival 2019

Das sind die besten Szenen vom diesjährigen Gurtenfestvial.
(Video: G. Brönnimann, F. Naef)

Impressionen vom 2019er Gurten. (Video: G. Brönnimann/F. Naef)

Gibts nach dem 19. April Änderungen?

Aktuell gilt das vom Bundesrat beschlossene Veranstaltungsverbot bis am 19. April. Frühestens dann wollen die Organisatoren des Zürich Openair (Ende August in Glattbrugg) weiter informieren, heisst es auf Anfrage. Auf Instagram teilt das ZOA ebenfalls den #savethesummer-Post.

Dem schliessen sich auch die Verantwortlichen des Openairs Gampel (Mitte August) an und schreiben dazu: «Zämu schaffä wiär das!»

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe auf dem Startbildschirm rechts oben auf die drei Streifen, dann auf das Zahnrad. Unten bei «Themen» schiebst du den Riegel bei «People» nach rechts – schon läufts.

Auf Instagram ist das 20-Minuten-People-Team übrigens auch unterwegs.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.