Nur wenigen gelingt es: Findest du auf diesem Bild den «hidden tiger»?
Publiziert

Nur wenigen gelingt esFindest du auf diesem Bild den «hidden tiger»?

Optische Täuschungen sorgen auf Social Media regelmässig für Begeisterung. Aktuell kursiert das Bild «the hidden tiger», von dem es heisst, dass nur ein Prozent der Menschen das Rätsel knacken können.

von
Fee Anabelle Riebeling
1 / 59
Angeblich kann nur ein Prozent der Menschen «the hidden tiger» (den versteckten Tiger) auf diesem Bild erkennen. Bist du einer davon? Die Auflösung dieser optischen Täuschung  findest du am Ende des Artikels. 

Angeblich kann nur ein Prozent der Menschen «the hidden tiger» (den versteckten Tiger) auf diesem Bild erkennen. Bist du einer davon? Die Auflösung dieser optischen Täuschung  findest du am Ende des Artikels. 

Erst vor kurzem sorgte dieses Bild für Aufmerksamkeit: Für viele Menschen scheint sich das schwarze Loch langsam auszubreiten. Doch das Bild ist komplett unbewegt. Der Eindruck entsteht durch Anordnung der vielen schwarzen Ellipsen. Sie gaukeln dem Verstand eine Helligkeitsveränderung vor, die es in Wirklichkeit gar nicht gibt.

Erst vor kurzem sorgte dieses Bild für Aufmerksamkeit: Für viele Menschen scheint sich das schwarze Loch langsam auszubreiten. Doch das Bild ist komplett unbewegt. Der Eindruck entsteht durch Anordnung der vielen schwarzen Ellipsen. Sie gaukeln dem Verstand eine Helligkeitsveränderung vor, die es in Wirklichkeit gar nicht gibt.

Frontiers in Human Neuroscience: Laeng et al., 2022
Auch diese Kreise liessen Twitter-Nutzerinnen und -Nutzer bereits verrückt werden. Im GIF scheinen sie sich zu bewegen. 

Auch diese Kreise liessen Twitter-Nutzerinnen und -Nutzer bereits verrückt werden. Im GIF scheinen sie sich zu bewegen. 

Darum gehts

«The Dress», die «Super Illusion Brothers» oder das «expandierende schwarze Loch»: Optische Täuschungen sind stets sehr beliebt und sorgen im Netz immer wieder für Aufregung. Aktuell sorgt «the hidden tiger» (der versteckte Tiger) für Kopfzerbrechen. Hierbei gilt es, etwas in der Abbildung Verstecktes zu entdecken: «the hidden tiger» eben. Der Name verrät es schon.

Laut Thesun.co.uk sind nur ein Prozent der Menschen in der Lage, es ohne Hilfestellung zu entdecken. Woher die britische Zeitung die Zahl hat und ob sie tatsächlich stimmt, konnte 20 Minuten nicht nachvollziehen. Aber: Knifflig ist die Aufgabe allemal. Gelingt es dir, sie zu lösen?

Für den Fall, dass dir das Gesuchte nicht gleich ins Auge springt, haben wir unter der Umfrage in diesem Artikel einen Hinweis platziert.

Auch der Thatcher-Effekt verblüfft

Um zu verhindern, dass du aus Versehen einen Blick auf den Tipp wirfst, rufen wir dir noch einmal den sogenannten Thatcher-Effekt in Erinnerung. Das Phänomen ist nach der britischen Politikerin Margaret Thatcher benannt, die als erste Frau überhaupt zwischen 1979 und 1990 das Amt der Premierministerin des Vereinigten Königreiches innehatte. Ihr Foto nutzte Peter Thompson von der University of York im Jahr 1980, um die Illusion zu visualisieren.

Für den Thatcher-Effekt können in jedem beliebigen Gesicht einzelne Details wie Augen oder Mund auf den Kopf gestellt werden. Wird dann dieses gesamte Gesicht auf dem Kopf stehend präsentiert, registrieren Betrachter die Manipulation kaum. Erst wenn man das jeweilige Foto dreht, wird klar: Da stimmt etwas nicht. Der Effekt zeigt also, dass wir Gesichter abstrahieren, wenn wir sie auf dem Kopf sehen.

Wikimedia Commons/PD

Die Illusion lässt sich mit jedem beliebigen Gesicht hervorrufen – wie das bei Prominenten wie Adele, Justin Bieber und Ex-US-Präsident Barack Obama ausschaut, siehst du in folgendem Video:  

Hast du «the hidden tigger» entdeckt?

So findest du «the hidden tiger»

Such «the hidden tiger» – diese Aufgabe ist wörtlich zu nehmen. Denn gesucht wird nicht etwa die Darstellung eines zweiten Tigers, sondern der Text «the hidden tiger». Und der findet sich mitten auf dem grossen Tiger im Bild. Dessen Streifenmuster kommt nämlich nicht von ungefähr. Vom Kopf aus schlängeln sich die Wörter «the hidden tiger» bis runter zum vorderen Hinterbein des Tieres:

Der Schriftzug «the hidden tiger» ist rot markiert.

Der Schriftzug «the hidden tiger» ist rot markiert.

Bearbeitung 20min

Auch wenn die optische Täuschung aktuell kursiert: Neu ist sie nicht. Erstmals im Netz tauchte sie im Jahr 2008 auf.

Wissen-Push

My 20 Minuten

Deine Meinung

12 Kommentare