Ukraine-Krieg – Finnland kurz vor Nato-Beitrittsantrag – Russland droht mit «Zerstörung»

Publiziert

Ukraine-KriegFinnland kurz vor Nato-Beitrittsantrag – Russland droht mit «Zerstörung»

Finnland ist noch nicht Teil des Verteidigungsbündnisses und war im Kalten Krieg neutral. Der Angriff auf die Ukraine bewirkte hier aber einen drastischen Meinungswandel. Russland warnt die Finnen, ein Betritt würde «die Zerstörung ihres Landes» provozieren. 

1 / 4
Der finnische Präsident Sauli Niinistö geht davon aus, dass das Parlament den Antrag für einen Nato-Beitritt annimmt.

Der finnische Präsident Sauli Niinistö geht davon aus, dass das Parlament den Antrag für einen Nato-Beitritt annimmt.

AFP
In der Vergangenheit standen die meisten Finnen einem Nato-Beitritt skeptisch gegenüber.

In der Vergangenheit standen die meisten Finnen einem Nato-Beitritt skeptisch gegenüber.

REUTERS
Die russische Invasion in der Ukraine dürfte aber viele umgestimmt haben. Im Bild die seit Wochen umkämpfte Stadt Mariupol.

Die russische Invasion in der Ukraine dürfte aber viele umgestimmt haben. Im Bild die seit Wochen umkämpfte Stadt Mariupol.

REUTERS

Darum gehts

  • Der finnische Präsident Sauli Ninistö rechnet mit einem baldigen Nato-Beitrittsantrag seines Landes.

  • Dank dem Krieg in der Ukraine dürfte erstmals eine Mehrheit im Parlament für den Beitritt stimmen.

  • Russland warnt vor ernsthaften militärischen und politischen Folgen bei einem Beitritt.

Finnland steht nach Einschätzung seines Präsidenten Sauli Niinistö vor einem Mitgliedschaftsantrag bei der Nato. Er rechne mit einer «gewaltigen parlamentarischen Mehrheit» für einen entsprechenden Beitrittsantrag, sagte Niinistö. Im Falle eines Antrags gehe er von einer «zügigen» Entscheidung der Nato aus.

Finnland ist EU-, aber kein Nato-Mitglied. Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine hat die Debatte über einen möglichen Beitritt zu dem Militärbündnis in Finnland neu entfacht. Traditionell stehen die meisten Finnen einem Nato-Beitritt skeptisch gegenüber – jüngste Umfragen zeigten jedoch erstmals eine Mehrheit dafür.

«Schreckliche Tragödie für die Finnen»

Derweil warnt die russische Regierung eindringlich vor einem Nato-Beitritt Finnlands. Dieser würde ernsthafte militärische und politische Konsequenzen mit sich bringen, droht das russische Aussenministerium auf Twitter.

Noch weiter geht Wladimir Dzhabarow, der Mitglied des russischen Föderationsrates ist. Er bezeichnet den allfälligen Beitritt gegenüber der «Daily Mail» als strategischen Fehler und schreckliche Tragödie für die Finnen. «Es ist unwahrscheinlich, dass die Finnen einen Vertrag unterzeichnen, der die Zerstörung ihres Landes als Folge haben wird.»

Beschäftigt dich oder jemanden, den du kennst, der Krieg in der Ukraine?

Hier findest du Hilfe für dich und andere:

Fragen und Antworten zum Krieg in der Ukraine (Staatssekretariat für Migration)

Kriegsangst?, Tipps von Pro Juventute

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Anmeldung und Infos für Gastfamilien:

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(AFP/bho)

Deine Meinung

546 Kommentare