Fertig männlich und weiblich - Firmen schreiben Jobs neu mit a für alle aus
Publiziert

Fertig männlich und weiblichFirmen schreiben Jobs neu mit a für alle aus

Die Versicherung Swica und das IT-Unternehmen Bedag benutzen in Stelleninseraten nur noch die Abkürzung a für alle. So sollen sich alle Menschen egal welchen Alters, Herkunft oder Geschlechts angesprochen fühlen.

von
Barbara Scherer
1 / 8
Stellen müssen in der Schweiz geschlechtsneutral ausgeschrieben werden.

Stellen müssen in der Schweiz geschlechtsneutral ausgeschrieben werden.

The Gender Spectrum Collection
Dafür reicht eine Klammer mit der Abkürzung m und w, für männlich und weiblich. 

Dafür reicht eine Klammer mit der Abkürzung m und w, für männlich und weiblich.

Getty Images/iStockphoto
Viele Unternehmen hängen noch d für divers oder tg für Transgender an. Doch jetzt setzen erste Firmen auf eine einfachere Lösung.

Viele Unternehmen hängen noch d für divers oder tg für Transgender an. Doch jetzt setzen erste Firmen auf eine einfachere Lösung.

The Gender Spectrum Collection

Darum gehts

  • Die Unternehmen Swica und Bedag nutzen eine neue Abkürzung bei Jobausschreibungen.

  • Mit a, für alle, sollen sich wirklich alle Personen angesprochen fühlen.

  • Durch die Abkürzung lässt sich zudem ein Aneinanderreihen von Buchstaben vermeiden.

Sachbearbeiter Versicherungstechnik (a) gesucht: So schreibt Swica neuerdings ihre freien Stellen aus. Dabei verzichtet die Krankenkasse bewusst auf die übliche Abkürzung w/m am Schluss der Ausschreibung. «Das a steht für alle», sagt eine Pressesprecherin zu 20 Minuten.

Mit dem neuen Buchstaben wolle das Unternehmen ausdrücken, dass alle Menschen willkommen sind – wenn sie die Anforderungen für die Stelle erfüllen. Auf das d für divers oder tg für Transgender hat Swica verzichtet, um ein Aneinanderreihen von Buchstaben zu vermeiden. «Hier duzen sich auch alle, das a passt dazu: Es ist kurz und unkompliziert.»

Das IT-Unternehmen Bedag setzt ebenfalls auf das a bei Stellenausschreibungen. «Vielfalt ist uns ganz wichtig. Ich bin mir sicher, dass ein guter Mix aus alten Hasen und jungen Wilden, aus Schweizerinnen und Schweizern, sowie Ausländern, aus Männern und Frauen uns gut tut», sagt Personalchefin Daniela Burkhard.

Noch habe sie keine Rückmeldungen von Bewerberinnen oder Bewerbern erhalten. Dafür sei die Abkürzung zu neu. «Innerhalb der Firma ist die neue Art der Stellenausschreibung aber sehr gut angekommen», so Burkhard. Negative Reaktionen habe es noch keine gegeben.

Umfasst Alter, Herkunft und Geschlecht

Personalexperte Jörg Buckmann ist von der neuen Form der Stellenausschreibung begeistert: «So fühlen sich wirklich alle Menschen egal welchen Alters, Herkunft oder Geschlechts angesprochen.» Abkürzungen wie d und tg würden nur Offenheit für alle Geschlechter signalisieren. Das sei zu kurz gegriffen.

«Das a für alle ist charmanter und unkomplizierter», so Buckmann. Er ist überzeugt, dass noch weitere Unternehmen ihre Jobs in Zukunft mit der neuen Abkürzung ausschreiben. Schliesslich mache es die Jobausschreibung einfacher.

Männliche Schreibweise wird besser gefunden

Anders als die Versicherung Bâloise, die bei Jobinseraten nur noch die weibliche Formulierung nutzt, setzten Swica und Bedag weiterhin auf die männliche Schreibweise. Laut Buckman sei das kein Problem – mit dem a werde gekennzeichnet, dass das Unternehmen für alle Menschen offen sei.

Männliche Formulierungen bei Stellenausschreibungen haben auch Vorteile: «Man findet die Jobinserate besser über Suchmaschinen», erklärt Buckmann. Denn noch immer suchen die meisten Menschen mit der männlichen Bezeichnung nach einem Job.

Jobs müssen geschlechtsneutral ausgeschrieben werden

«Stellen müssen in der Schweiz geschlechtsneutral ausgeschrieben werden, dafür reicht eine Klammer mit der Abkürzung m und w», sagt Rechtsanwalt Boris Etter. Es sei aber zu empfehlen, zusätzlich tg für Transgender oder d für Divers anzufügen – oder eben einfach ein a für alle. «Nur so fühlen sich wirklich alle Menschen von einem Inserat angesprochen», sagt Etter.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

88 Kommentare