Ski alpin: Fischbacher hatte einen Schutzengel
Aktualisiert

Ski alpinFischbacher hatte einen Schutzengel

Andrea Fischbacher hatte bei ihrem spektakulären Sturz im Super-G von Garmisch-Partenkirchen grosses Glück. Die Olympiasiegerin kam mit Kopf- und Nackenschmerzen davon.

Fischbacher war in ein Tor gefahren, verlor das Gleichgewicht und überschlug sich mehrfach. Nachdem sie einige Minuten im Schnee gelegen hatte, konnte die Salzburgerin auf eigenen Beinen ins Ziel fahren.

(si)

Deine Meinung