Gigathlon: Fischlin verwaltet Vorsprung, Brenn in eigener Liga
Aktualisiert

GigathlonFischlin verwaltet Vorsprung, Brenn in eigener Liga

Auch nach der Königsetappe des Gigathlon mit Start und Ziel in Ennetbürgen NW liegen die Favoriten Roger Fischlin und Nina Brenn in Führung.

von
fbu

Roger Fischlin ist weiterhin souveräner Gigathlon-Leader. Auch wenn der Zürcher von Oliver Imfeld hart bedrängt wurde, gewann er die Tageswertung mit den Pässen Brünig, Susten (Velo) und Stoos (Bike) sowie dem abschliessenden Lauf vom Rütli bis ins Ziel in Ennetbürgen. Lukas Oehen komplettiert das provisorische Podest nach der Rennhälfte als Dritter hinter Imfeld.

Wie Fischlin hat auch Nina Brenn die dritte Tagesetappe gewonnen - und dies in beeindruckender Manier: sie knöpfte der zweitplatzierten Andrea Huser mehr als eine halbe Stunde ab. Dass die in Flims wohnhafte Zürcherin in einer eigenen Liga läuft, schwimmt, fährt und rollt, zeigt ein Vergleich mit der Männer-Kategorie: In den ersten drei Tagen hat sie nur knapp zwei Stunden länger als Roger Fischlin benötigt und würde im Männerklassement Rang 5 belegen.

In der Kategorie Couple hat sich ein Team am dritten Tag deutlich abgesetzt: Die beiden Nidwaldner Michael Achermann (Stans) und Katerina Orthaber (Ennetbürgen) absolvierten die Königsetappe mit Abstand am schnellsten. Der Vorsprung des einheimischen Duos beträgt nun 38:50 auf Markus Peter (Starrkirch-Wil) und Yvonne Haefeli (Olten) sowie 43:16 auf die beiden Churer Rico Zanchetti und Monika Brandt.

Swiss Olympic Gigathlon 2013. OneWeek-Kategorien. Klassement nach dem 3. Tag (Ennetbürgen - Ennetbürgen 204 km/4850 Höhenmeter):

Männer: 1. Roger Fischlin (Samstagern) 27:19:37. 2. Oliver Imfeld (Sursee) 55:36 zurück. 3. Lukas Oehen (Agno) 1:05:28. 4. Oliver Gyger (Zweisimmen) 1:46:50. 5. Marcel Knaus (LIE) 2:02:30. 6. Alexander Bützberger (Meilen) 2:06:17. - Frauen: 1. Nina Brenn (Flims) 29:18:50. 2. Andrea Huser (Aeschlen ob Gunten) 1:41:04 zurück.

Couple: 1. Michael Achermann (Stans), Katerina Orthaber (Ennetbürgen) 26:52:54. 2. Markus Peter (Starrkirch-Wil), Yvonne Haefeli (Olten) 38:50 zurück. 3. Rico Zanchetti (Chur), Monika Brandt (Chur) 43:16. (fbu/si)

Deine Meinung