Zurich Film Festival: Fishburne sitzt auch im Jury-Sessel
Aktualisiert

Zurich Film FestivalFishburne sitzt auch im Jury-Sessel

Sean Penn hat sich bereits fürs Zurich Film Festival angemeldet. Er bleibt nicht der einzige Star: Laurence Fishburne wird Jury-Präsident.

von
Bettina Bendiner
Laurence Fishburne wird Jury-Präsident am Zurich Film Festival und eröffnet mit «Contagion» das Filmspektakel in der ­Limmatstadt.

Laurence Fishburne wird Jury-Präsident am Zurich Film Festival und eröffnet mit «Contagion» das Filmspektakel in der ­Limmatstadt.

Bei «CSI: New York» und «CSI: Las Vegas» kommt er Tätern auf die Schliche, vom 22. September bis 2. Oktober stellt Laurence Fishburne seine Spürnase in den Dienst des 7. Zurich Film Festivals: Der 50-jährige Schauspieler wird JuryPräsident am Filmspektakel und reiht sich damit in den Kreis der illustren Gästeschar ein.

Der «Matrix»-Star hat alles, was ein kompetenter Vorsitzender braucht. Und auch ein Händchen für gute Rollen. So spielte er 1979 in Francis Ford Coppolas vielfach preisgekröntem Kriegsfilm «Apocalypse Now» mit. Für seine Rolle als «Ike» Turner in «Tina – What's Love Got to Do with It» (1993) erhielt Fishburne eine Oscar-Nominierung und wurde damit zum Aushängeschild der afroamerikanischen Filmszene. Dank seiner Rolle in den drei «Matrix»-Filmen kennen auch jüngere Generationen sein Gesicht. In Zürich wird «Morpheus» seine Fans in eine filmische Parallelwelt entführen. Fishburne hat seinen neuesten Streifen «Contagion» mit Stars wie Jude Law, Kate Winslet, Matt Damon und Gwyneth Paltrow im Gepäck. Mit diesem Thriller wird er das Festival eröffnen.

Und sogar auf einen alten Kollegen treffen: Mit Sean Penn spielte Fishburne 2003 in «Mystic River». Penn wird am Zurich Film Festival mit dem «Golden Icon»-Award für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Fishburne bleibt der Limmat­stadt lange treu: Er bleibt während des ganzen Festivals in Zürich.

www.zurichfilmfestival.org

Deine Meinung