Nach Misshandlungsklage : FKA Twigs gibt ihr erstes TV-Interview über Shia LaBeouf
Publiziert

Nach Misshandlungsklage FKA Twigs gibt ihr erstes TV-Interview über Shia LaBeouf

In einem Interview mit CBS News verrät Musikerin FKA Twigs erschreckende Details aus ihrer Beziehung mit dem Hollywoodstar.

von
Saskia Sutter
1 / 8
Sängerin FKA Twigs (33) spricht am 18. Februar 2021 erstmals in einem TV-Interview mit dem Nachrichtensender CBS über ihre angeblich missbräuchliche Beziehung zu Schauspieler Shia LaBeouf (34). 

Sängerin FKA Twigs (33) spricht am 18. Februar 2021 erstmals in einem TV-Interview mit dem Nachrichtensender CBS über ihre angeblich missbräuchliche Beziehung zu Schauspieler Shia LaBeouf (34).

Screenshot/CBS News
Der «Transformers»-Star wurde von ihr bereits im Dezember wegen sexueller, körperlicher und emotionaler Gewalt angeklagt.

Der «Transformers»-Star wurde von ihr bereits im Dezember wegen sexueller, körperlicher und emotionaler Gewalt angeklagt.

Imago/APress
Die Musikerin und der Schauspieler waren fast ein Jahr lang ein Paar. Twigs behauptet, ihre Beziehung habe sich in einen «Albtraum im Wachzustand» verwandelt.

Die Musikerin und der Schauspieler waren fast ein Jahr lang ein Paar. Twigs behauptet, ihre Beziehung habe sich in einen «Albtraum im Wachzustand» verwandelt.

Dukas/Clint Brewer/Backgrid

Darum gehts

  • Die 33-jährige Sängerin FKA Twigs klagte ihren Ex Shia LaBeouf im Dezember wegen sexueller Übergriffe, Körperverletzung und emotionaler Gewalt an.

  • Nun gibt die Britin ihr erstes TV-Interview zum Thema.

  • Gegenüber «CBS This Morning» verrät sie schockierende Details über die verflossene Beziehung zum Hollywoodstar.

Die britische Sängerin FKA Twigs (33) reichte im Dezember 2020 eine Klage gegen ihren Ex-Freund Shia LaBeouf (34) ein. Sie beschuldigt ihn unter anderem der sexuellen Nötigung, der Körperverletzung und der emotionalen Gewalt. Erstmals spricht FKA Twigs nun in einem TV-Interview mit dem US-amerikanischen Nachrichtensender CBS über die Beziehung.

Die 33-jährige «Pendulum»-Sängerin, die mit bürgerlichem Namen Tahliah Barnett heisst, berichtet in der Sendung «CBS This Morning», dass der Schauspieler «oft mitten in der Nacht einen Streit mit mir anfing, mich beschuldigte, alle möglichen Dinge zu planen oder mir vorwarf, ihn verlassen zu wollen». So soll er sie etwa aus dem Nichts aufgeweckt und ihr gesagt haben, dass sie «ekelhaft und abscheulich» sei.

Sie zweifelte an sich selbst

Die Britin fügt ausserdem hinzu, dass sie durch Shias vehementen Vorwürfe gar an sich gezweifelt habe, obwohl die Anschuldigungen haltlos gewesen seien. Sie nennt ein weiteres Beispiel: «Wenn ich mal aufgewacht bin, hat er mich beschuldigt, mit offenen Augen dagelegen und geplant zu haben, ihn zu verlassen. Obwohl ich davor wirklich am Schlafen war». Weiter führt sie aus: «Er verlangte von mir, dass ich immer nackt schlafe, weil ich mich ihm sonst vorenthalten würde.»

Dies seien laut FKA Twigs typische Taktiken: «Man muss ständig verfügbar sein, alles dreht sich nur um sie. Deshalb will ich an die Öffentlichkeit gehen und darüber sprechen. Denn die Anzeichen sind wirklich von Anfang an erkennbar.» Einen bestimmten Moment, in dem ihr klar wurde, dass Shias Verhalten ihr gegenüber problematisch gewesen sei, habe es nicht gegeben. Die Symptome seien anfangs «sehr subtil» gewesen.

Bist du oder ist jemand, den du kennst, von sexualisierter, häuslicher, psychischer oder anderer Gewalt betroffen?

Hier findest du Hilfe:

Polizei nach Kanton

Beratungsstellen der Opferhilfe Schweiz

Fachstelle Frauenberatung

Onlineberatung für Frauen (BIF)

Onlineberatung für Männer

Onlineberatung für Jugendliche

Frauenhäuser in der Schweiz und Liechtenstein

Zwüschehalt, Schutzhäuser für Männer

LGBT+ Helpline, Tel. 0800 133 133

Pro Juventute, Tel. 147

Sie wollte die Angelegenheit privat klären

«Das ist die Sache mit häuslichem Missbrauch – es ist ein allmählicher Prozess, der einen Menschen an einen Punkt bringt, an dem er sich selbst so sehr verloren hat, dass er das Gefühl hat, er habe es verdient, auf diese Weise behandelt zu werden», so FKA Twigs. «Es ist nicht eine Sache, es sind viele winzige Kleinigkeiten, die zu einem Albtraum werden.»

Gemäss Gayle King (66), die das Interview für CBS geführt hat, wollte die Musikerin die Angelegenheit privat klären. Hätte Shia sich Hilfe gesucht oder eine Spende an Opfer von psychischer und physischer Gewalt gemacht, wäre sie damit nicht an die Öffentlichkeit gegangen. Die Anwälte des Schauspielers haben bisher alle Anklagepunkte von sich gewiesen.

Deine Meinung